Oscarreif! Van Gaals Schwalbe

 
Louis van Gaal ist einfach ein besonderer Trainer. Im Spitzenspiel gegen Arsenal wollte der United-Trainer dem Vierten Offiziellen seine Beschwerde besonders überzeugend vortragen - indem er wie vom Stein erschlagen schwalbte.
 
 GG ABCpixNEWS 29-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net
Videoquelle: youtube
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

EVA MEINDL, BEGRÜNDERIN DES ABSTRAKTEN IMPRESSIONISMUS, LUD ZUR EXCLUSIVEN AUSSTELLUNG.

 
Die Malerin Eva Meindl lud am Freitag, 26. Februar zu einem exklusiven, privaten Event. In der Wohnung der Künstlerin, im zwanzigsten Wiener Gemeindebezirk, in der sich auch die "geheime Galerie" befindet, gaben sich Prominente, Künstler und schrille Vögel die Türklinke in die Hand. Eva Meindl, Begründerin des abstrakten Impressionismus und leidenschaftliche Hobby-Bäckerin kümmerte sich mit großer Liebe um das Buffet. Die Firma Kattus stellt für diesen Abend edle Tropfen zur Verfügung. Maestro Nicola Conte Filippelli und Silvia Sophia Amort sorgen für das musikalische Rahmenprogramm. Zauberkünstler Magic Hans unterhielt die Gäste mit einer tollen Zaubershow.
Unter den Prominenten waren Promi-Frisör Erich Joham, die Schauspieler Georg Friedrich und Tony Matzl, Kottan ermittelt Comic Zeichner Reinhard Trinkler, Botschafter i.R. Richter Dr. Helmut Türk und viele, viele weitere. Über 70 Gäste feierten bis spät in die Nacht. Die illustre Gesellschaft freute sich über einen sehr gelungen Abend.

 
 VG ABCpixNEWS 28-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

MAILAND: NEUER WELTREKORD DER RUSSIN OKSANA SEROSHTAN IN DER ITALIENISCHEN GUINESS BOOK OF RECORD SHOW

 
DIE RUSSISCHE HOCHSEILARTISTIN OKSANA SEROSHTAN BEWÄLTIGTE AUF EINEM SEIL DIE DISTANZ VON ÜBER 15 METERN IN EXTREMEN STÖCKELSCHUHEN.
 
 JF ABCpixNEWS 27-02-2016
Fotos &Video: ©ABCpixCEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Kampusch-Entführer Priklopil: Staatsanwaltschaft prüft Zweifel an Selbstmordtheorie

 
10 Jahre nach dem Tod bringt neues Buch Aufregung in die endlose Affäre.
War der Entführer von Natascha Kampusch bereits tot, als er von einem Zug überrollt wurde? Die Staatsanwaltschaft Wien prüft nach Informationen von SPIEGEL ONLINE eine Anzeige wegen Mordverdachts.
Aus Wien berichtet Julia Jüttner SPIEGEL ONLINE

 
Haltestelle Wien Nord, Gleis eins, Zug 23786 setzt sich in Richtung Floridsdorf in Bewegung. Er beschleunigt auf 45 Kilometer pro Stunde. Nach etwa 500 Metern entdeckt der Lokführer eine Gestalt, quer auf dem Gleis, er bremst. Zu spät. Der dreiteilige Wagen erfasst die Person, schleift sie 1,80 Meter weit mit und hält. Rettungshelfer bergen kurz darauf zwischen den Stationen Praterstern und Traisengasse die Leiche von Wolfgang Priklopil, 44, dem mutmaßlichen Entführer von Natascha Kampusch. Es ist der 23. August 2006, gegen 20.50 Uhr.
Der Tod Wolfgang Priklopils ist das Ende eines spektakulären Verbrechens und der Beginn eines umstrittenen Kriminalfalls. Am 2. März 1998 war Natascha Kampusch, damals zehn Jahre alt, in der Wiener Donaustadt auf dem Weg zur Schule in einen Wagen gezerrt und entführt worden. Sie sagt, sie sei jahrelang von Wolfgang Priklopil gefangen gehalten worden, in einem Verlies in seinem Haus in Strasshof bei Wien. Am 23. August 2006 sei ihr die Flucht zu Nachbarn gelungen, ein Streifenwagen holte sie ab, die Polizei schrieb ihren Entführer zur Fahndung aus.
Wolfgang Priklopil fuhr laut Ermittlungsakten in seinem BMW in ein Einkaufszentrum im 22. Wiener Bezirk. Fahnder entdeckten Priklopils Auto später im dazugehörigen Parkhaus. Am Abend wurde seine Leiche gefunden.

 
Ermittler prüfen Argumente
Nahm sich Wolfgang Priklopil das Leben? Oder war er bereits tot, als der Zug ihn erfasste? Wurde seine Leiche auf die Gleise gelegt? Bei der Oberstaatsanwaltschaft Wien ist nun Strafanzeige gegen unbekannt wegen des Verdachts des Mordes an Wolfgang Priklopil eingegangen.
Die "inhaltlichen Argumente" würden derzeit geprüft, sagt ein Sprecher der Oberstaatsanwaltschaft. Aber das könne dauern. Die "damals Zuständigen mit der entsprechenden Sachkenntnis" seien inzwischen an anderen Stellen tätig, das Aktenmaterial immens.
Karl Kröll hat die Anzeige erstattet. Er sitzt in einem Kaffeehaus am Wiener Karlsplatz, er ist gesundheitlich schwer angeschlagen. Jahrelang hat sein inzwischen verstorbener Bruder den Entführungsfall untersucht: Franz Kröll, Oberst bei der Wiener Polizei, hatte die Arbeit des Landeskriminalamtes Burgenland und der Adamovich-Evaluierungskommission (benannt nach Ludwig Adamovich, dem Präsidenten des österreichischen Verfassungsgerichtshofes) beobachtet und gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt die Sonderkommission Kampusch geleitet.
Das Ergebnis aber, es gebe "keinen weiteren Erfolg versprechende Ermittlungsansätze", missfiel Franz Kröll. Er hielt den Fall weder für aufgeklärt noch die Theorie für bewiesen, Priklopil sei ein Einzeltäter gewesen. Er weigerte sich, am 8. Januar 2010 an der Pressekonferenz teilzunehmen, auf der die Einstellung des Verfahrens verkündet wurde. Der sonst geschätzte Ermittler galt nun als Querulant. Am 24. Juni 2010 wurde er tot auf seiner Terrasse in Graz gefunden, mit einem Kopfschuss aus seiner Dienstwaffe. Angeblich Suizid.

 
"Mir geht es nicht um Rache"
Der Tod des Bruders hat Karl Krölls Leben verändert, er kämpft seither um die weitere Aufklärung des Falls, in Behördenkreisen ist nun er der Querulant und Verschwörungstheoretiker. "Mir geht es nicht um Rache oder Rehabilitation vom Franz", sagt Karl Kröll mit heiserer Stimme. "Wer nichts gegen einen Mordverdacht unternimmt, begünstigt Tatverdächtige. Dazu bin ich nicht bereit."
Unterstützung erfährt Kröll von Johann Rzeszut, ehemaliger Präsident des Obersten Gerichtshofs in Wien und Mitglied der Evaluierungskommission, die das Innenministerium zur Aufdeckung möglicher Ermittlungspannen im Fall Kampusch beauftragt hatte. Rzeszut hat ein Buch geschrieben, mit dem er belegen will, dass Priklopil bereits tot war, als er überrollt wurde. Er ist davon überzeugt, dass lediglich die Knochenbrüche in Priklopils Hinterkopfbereich durch den Zugkontakt verursacht wurden. Richter Rzeszut stützt sich auf Unterlagen, die der Evaluierungskommission, in der er mitwirkte, nicht vorgelegen haben.
Nach Ansicht von Kröll und Rzeszut wurde in den Ermittlungen die Beschaffenheit der Vorderfront des Zuges 23786 vernachlässigt. "Daher wurde auch der Frage nicht nachgegangen, ob die Verletzungen des toten Priklopil überhaupt durch den Kontakt mit der Triebwagenvorderfront verursacht worden sein konnten", sagt Rzeszut. Die Halsdurchtrennung und der oval gestanzte Knochenbruch in der rechten Scheitelgegend könnten nicht auf der Gleisstraße der Schnellbahn geschehen sein. Damit sei das Gutachten der Obduktion "völlig unhaltbar". Die Rechtsmediziner gaben zu Protokoll, dass Priklopil "am ehesten in Bauchlage im Schienenbereich, mit dem Hals auf einer Schiene, von rechts überrollt worden sein dürfte".

 
"Es war immer eine apodiktische Prämisse"
Was in den sechs Stunden geschah, in denen Priklopil auf der Flucht war, stützt sich auf die Aussage von Ernst H., Priklopils Freund und Geschäftspartner. Nach bisherigem Ermittlungsstand erhielt er nach 14 Uhr einen Anruf von Priklopil, mit der Bitte, ihn in jenem Einkaufszentrum abzuholen. Er habe Priklopil eine Art Lebensbeichte abgenommen, sagt Ernst H. Priklopil habe die Entführung Natascha Kampuschs und ihre jahrelange Gefangenschaft gestanden.
Gegen 20 Uhr will Ernst H. seinen Kumpel in der Nordbahnstraße, 22. Wiener Bezirk, abgesetzt haben. Den Ermittlern präsentierte Ernst H. einen Zettel mit der Aufschrift "Mama", den Priklopil ihm beim Aussteigen noch in die Hand gedrückt habe. Er soll von Priklopil stammen, ein Abschiedsgruß für seine Mutter.
Der Zettel nährte in der Adamovich-Kommission den Verdacht, Priklopil könne getötet worden sein: Die graphologische Spezialabteilung des Bundeskriminalamtes sei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Schrift nicht mit der Priklopils übereinstimme, sagt Rzeszut. Außerdem sei Ernst H. zwar mehrfach vernommen worden, allerdings "auf Justizebene zum Verdacht der Beteiligung an der Kampusch-Entführung bis heute nie".
Der österreichische parlamentarische Geheimausschuss von 2012 zweifelte die Selbstmord-Theorie ebenfalls an, ein Evaluierungsbericht von internationalen Experten bestätigte hingegen 2013 wieder den Suizid Priklopils. "Es war immer eine apodiktische Prämisse, dass sich Priklopil umgebracht hat", sagt Rzeszut.
Sollte Priklopil nicht freiwillig aus dem Leben geschieden sein: Wer könnte ein Interesse an seinem Tod haben? Ein Komplize, ein Beteiligter der damaligen Entführung? Einer, der all die Jahre gewusst hat, dass Natascha Kampusch in Strasshof gegen ihren Willen festgehalten wird?
Es würde in jedem Fall die Aussage der einzigen Tatzeugin stützen: Seit dem Entführungstag, dem 2. März 1998, behauptet eine Frau, damals zwölf Jahre alt, sie habe gesehen, wie Natascha Kampusch von einer Person in einen weißen Lieferwagen gezogen worden sei. Eine weitere Person habe währenddessen hinter dem Lenkrad gesessen. Bis heute beharrt die Zeugin auf ihre Beobachtungen.

 
 JF ABCpixNEWS 27-02-2016
Fotos zeigen: Wolfgang Priklopil Grab am Rande Wiens,Priklopil Foto,Selbstmord vor Schnellbahn,W.Priklopils Mutter,Natascha Kampusch mit Eltern,Natascha Kampusch in Freiheit,Kampusch Entführung im TV,Kampusch Buch weltweit, Ernst.H., Entführungshaus in Niederösterreich,Richter und Buchautor Johann Rzeszut,Selbstmord.- Ermittler Ernst Kröll, Bruder Karl Kroll.©ABCpix.net
 

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

#ICH MAGAZIN MÄRZ 16 VON RED BULL MEDIA HOUSE In IHRER TRAFIK

#ICH MAGAZIN MÄRZ 16

Chefredakteurin Daniela Schimke

 
WIRD SUPERMAN PAUL SCULFOR DER NEUE JAMES BOND - Model Ikone IVIINA GAVRICH führt durch das neue Heft - Starfotograf JÜRGEN TELLER - KEY LOOKS TOP MARKEN - VIKTORIA MODESTA - Die erste bionische Mediakünstlerin der Welt.
 
 VG ABCpixNEWS 26-02-2016
Fotos: ICH MAGAZIN VON RED BULL MEDIA HOUSE
 
/
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

"DIE STONES AUS DER TUBE"-STARJOURNALIST FRANZ PRASSL BERICHTET IM NEUEN SCHAU TV MAGAZIN ÜBER DIE MALERIN VERONIKA GAHL

 

 
 JF ABCpixNEWS 24-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

UNSERE ZUWANDERER -- ES WIRD UNS FAST ZUVIEL

 

 
 JF ABCpixNEWS 24-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 

Ägyptisch Mau
Die gefleckte Katze aus der Zeit der Pyramiden, die schon in der Antike als Gottheit verehrt wurde.

Türkisch Angora
Eine anhängliche Rasse mit einem seidigem, weißen Fell; war lange Zeit bleibt am Hof der französischen Könige.

Bengalesen
Asiatisches Flair mit stürmischen Temperament.

Bombay
Eine große, ruhige Rasse von unwiderstehlichem Charme.

Tonkanese
Ein Sportler mit nerzähnlichem Fell, der viel Platz braucht.

Maine Coon
Der amerikanische Riese, von wilder Schönheit und ruhigem Charakter.

Abessinier
Eine elegante Katze, verspielt und neugierig, mit einem goldenen Schimmer in den Augen.

Norwegische Waldkatze
Ein ausdauernder Sportler mit dichtem Fell.

Cornish Rex
Ein gelockter Akrobat, der gerne spiel und Gesellschaft liebt.

Devon Rex
Gesellige Katze mit Schafsfell und Fledermausohren.

Perser
Sanftmütige Majestät und die bekannteste Rasse der Welt.

Heilige Birma
Eine eindrucksvolle Katze mit blauen Augen und weißen „Handschuhen“.

Karthäuser
Eine Katze französischer Herkunft, mit blauem Fell, ruhigem Charakter und goldfarbenen Augen.

Scottish Fold
Ein runder Molly mit kleinen, nach vorn zum "Mützchen" gefalteten Ohren.

Orientale
Windhund unter den Katzen, anhänglich und besitzergreifend.

Siam
Eine gesprächige Königin, die ganz in Weiß geboren wird.

Ragdoll
Eine sanftmütige, folgsame Katze ohne großen Jagdtrieb.

Russisch Blau
Eine große, ruhige Rasse von unwiderstehlichem Charme.

Exotic Shorthair
Freches Plüschtier mit langer Jugend.

Somali
Ein Fuchs im Haus.

Sphynx
Eine haarlose Katze, die das Sonnenlicht scheut.

British Shorthair
Eine Hauskatze mit Noblesse, friedlich und verspielt.

Singapura
Das Leichtgewicht unter den Hauskatzen.

Sibirische Katze
Eine Katze russischen Ursprungs. Gesellig, aber von ausgeglichenem, ruhigem Charakter.
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

"CABCASH" - DIE SMARTE REGISTRIERKASSA FÜR TAXIUNTERNEHMER.

 
Nun betrifft die Registrierkassenpflicht natürlich auch das Gewerbe der Personenbeförderer, also Taxiunternehmen.
Da es bisher sehr wenige Systeme am Markt gibt, welche die Anforderungen für diese spezielle Branche abdeckt, haben 2 Unternehmer nun eine Kassensoftware speziell für Taxiunternehmen entwickelt.

 
Sencer Cetin-GF der aecora IT GmbH: „Die Software ist sehr einfach zu bedienen, auf jedem Smartphone via Internet verwendbar und bietet eine smarte Benutzeroberfläche."
Markus Matousek-GF der arcant GmbH in Mödling, der Partner von Cetin: „Eine große Besonderheit an unserer Lösung ist, dass die Software zum Kauf angeboten wird, aber dennoch eine Cloudlösung darstellt."
Weiters bieten die beiden Unternehmer bei Registrierung von 999 Interessenten an, allen Taxiunternehmen mit nur 1 Fahrzeug die Software GRATIS zur Verfügung zu stellen. Es muss nur die geringe Servicepauschale bezahlt und ein Bondrucker für den Druck der Belege angeschafft werden.

 
Im ganzen Februar läuft zudem noch eine Sonderaktion über die man sich unter: www.taxikassen.at informieren kann.
Mehr Information zur Software und der Promotionaktion finden Sie unter: www.cab.cash

 
 PG ABCpixNEWS 23-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ PR-Agentur Peter & Partner
Video: ABCpixTV
 

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Verteidiger Salih Dursun von Trabzonspor(Türkei) reichte es! Er zeigte dem Schiedsrichter die rote Karte.

 
Die Meisterschaftspartie zwischen Galatasaray Istanbul und Trabzonspor wird als Skandalspiel in die Geschichte eingehen. Referee Deniz Ates Bitnel gingen die Karten am Sonntag locker von der Hand, nach drei Platzverweisen standen die Gäste aus Trabzon nur noch mit sieben Feldspielern auf dem Rasen. Dann gab Bitnel beim Stand von 1:1 auch noch einen Elfmeter, und die Stimmung kochte über.
 
Verteidiger Salih Dursun reichte es. Während seine Mitspieler im Rudel um den Schiedsrichter herum standen und protestierten, duckte sich der Rechtsverteidiger zwischen seinen Kollegen durch, riss Bitnel die Rote Karte aus der Hand, hob sie auf - und zeigte sie dem Schiedsrichter.
Der Unparteiische verstand keinen Spaß, holte sich die Karte zurück und verwies den Abwehrspieler ebenfalls des Feldes. Es war bereits der vierte Platzverweis für Trabzonspor, damit musste das Team die Partie mit nur noch sechs Feldspielern beenden. Galatasaray-Kapitän Selcuk Inan verwandelte den fälligen Foulelfmeter in der 89. Minute zum Siegestreffer.
Salih Dursun: „Gegen zwölf Mann spielen zu müssen war eine Ungerechtigkeit. Ich habe die Karte gezeigt, damit der Gegner nur noch zu elft ist!“.
Vor allem wegen Dursuns Aktion ist die Begegnung in der Türkei nun in aller Munde. Manche sprechen ihr gar historische Bedeutung zu.

 
 GG ABCpixNEWS 22-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net
Videoquelle: youtube
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Stefan Ruzowitzky verfilmt das Leben der "Rächerin"-die Deutsche Monika Ertl- von Che Guevaras Tod

 
Der österreichische Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky(54) wird laut dem Branchenblatt "Variety" die Geschichte der deutschstämmigen Guerilla-Kämpferin Monika Ertl verfilmen, wie Medien berichten.
Der Film "Imilla - The Girl Who Avenged Che Guevara" (Das Mädchen, das Che Guevara rächte) werde sich um die Ermordung des bolivianischen Konsuls Roberto Quintanilla Pereira drehen.

 
Pereira soll 1967 maßgeblich am Tod Che Guevaras beteiligt gewesen sein. Ertl wiederum, die nach der Emigration ihrer Familie 1953 von Deutschland nach Bolivien zur Untergrundkämpferin "Imilla" wurde, dürfte Pereira dann im Jahr 1971 in Hamburg ermordet haben, was allerdings nie zweifelsfrei bewiesen werden konnte. Monika Ertl wurde dann in Bolivien ermordet.
Diese Ereignisse bilden den Hintergrund zu Jürgen Schreibers 2009 erschienenem Buch "Sie starb wie Che Guevara. Die Geschichte der Monika Ertl". Für die Film-Adaption werde nun Linda Ferri verantwortlich sein, heißt es. Sie steuerte unter anderem das Drehbuch zu Nanni Morettis 2001 mit der Goldenen Palme für den besten Film in Cannes ausgezeichneten Film "Das Zimmer meines Sohnes" bei.
Stefan Ruzowitzky erhielt für "Die Fälscher" 2008 den Oscar. Für die Produktion verantwortlich zeichnet die Berliner Ziegler Film in Kooperation der italienischen Firma Mediaset.

 
 JF ABCpixNEWS 20-02-2016
Fotos zeigen: Monika Ertl mit Vater Hans, Stefan Ruzowitzky, Che Guevara, Roberto Quintanilla Pereira. Ruzowitzkymit Ehefrau Birgit und ORF-Lady Stöckl©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

BABY BÄR "PATRICK" IST DER LIEBLING DER GRIECHEN-DAS TIER WURDE AM RANDE EINER LANDSTRASSE IM NORDEN GRIECHENLANDS GEFUNDEN

 
Von der Bärenmutter fehlte jede Spur. Nun wurde "Patrick" in einem Tierheim mit dem Flascherl und einen Stoff Teddybär Kumpanen aufgezogen. Die Tierschützer hoffen, dass sie den kleinen Bären nach dem Winter wieder auf die freie Wildbahn entlassen können.
 
 JF ABCpixNEWS 06-02-2016
Fotos: ©ABCpixCEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Andreas Tischler fotografierte den Wiener Opernball 2016. EineNacht ganz ohne Skandale

 
Besonders edel sollte der Opernball in diesem Jahr werden, hat der „Ball der Bälle“ doch dieses Jahr sein 60. Jubiläum gefeiert. Und anders als in manchem Jahr zuvor ging der Ball tatsächlich ohne Skandale und Skandälchen über die Bühne. Doch auch in einem Jahr der Gesetztheit versteckte sich hinter dem Edlen noch immer auch die kleine Prise Wahnsinn.
 
Der Opernball 2016 war zugleich der letzte unter Ballmutter Desiree Treichl-Stürgkh. Und so war der Anfang des Abends vor allem einem gewidmet: der Rückschau. Die Zuschauer erfuhren, dass Harald Serafin jedes Jahr am Opernball „ein Geschäft abschließt“, die Mirjam Weichselbraun der 80er Ursula Stenzel war und beim ersten Opernball vor 60 Jahren vor der Oper klirrende Kälte herrschte.
 
Blumenschmuck als Ballstar
Der Bildungsauftrag war damit noch nicht erfüllt. Die Zuseher vor den TV-Schirmen erfuhren, dass der diesjährige Blumenschmuck besonders gut gegen Hustenreiz wirkt. Und Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe verrieten gleich noch so manches weitere Detail über das heuer in der Oper omnipräsente Schleierkraut. Was die Pflanze zumindest auf Twitter zum eigentlichen Star des Abends machte.
 
Lugner konnte Gäste loben
Den Gästen, die ab 21.00 Uhr in die Oper strömten, war das freilich eher gleichgültig. Trug so manche Dame doch selbst ein ganzes Blumenbeet als Kleid. Geradezu dezent gab sich da Richard Lugners Opernballgast Brooke Shields, wenngleich der teils transparente Stoff so manchen schon vom „Nacktkleid“ sprechen ließ. Für einen – nicht einmal kleinen - Skandal sorgte das allerdings nicht. Wie Lugner überhaupt feststellte, dass seine heurigen Gäste – neben Shields noch der niederländische Rapper Mr. Probz – „ganz brav“ seien.
 
Brooke Shields machte Gastgeber Lugner keine Schande
Auch Pamela Anderson schien wenig Lust auf Aufregung zu haben. Schon fast ängstlich ließ sich die Schauspielerin und Tierschutzaktivistin von den Securitys in die Oper begleiten. Anderson war kurzfristig von der Unternehmerfamilie Wess aka „Botox-Boys“ in die Oper eingeladenen worden, nachdem Alain Delon abgesagt und seinen Sohn geschickt hatte. Der ist im Übrigen der Ex von Shields und ließ es sich nicht nehmen, seine Verflossene vor der Kamera mit Küsschen zu begrüßen.
 
 VG ABCpixNEWS 05-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Andreas Tischler
 
»Zu den Besten 400 Fotos«
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Der Karneval von Venedig– Der „schöne“ Karneval. Ein Bericht von PETER MARKL

 
Heuer dominiert die nebelig romantische Atmosphäre und trotz strenger Sicherheitskontrollen kommen wieder Gäste aus aller Welt. Man erwartet 1,3 Millionen Besucher.
Das als ausschweifendes Fest mit romantischen Masken und pikanter Galanterie bekannte Spektakel wurde erst 1980 erstmals nach dem napoleonischen Verbot wegen zahlreicher Verschwörungen wieder in der Serenissima abgehalten. Erste grandiose Bälle und Feste feierte man schon nach der großen Pest im 16. Jahrhundert.

 
Ein Programm von Highlights auf der Piazza San Marco darf natürlich auch 2016 nicht fehlen: Turniere, Ritterspiele, Musiker, Straßenkünstler, Musik, Umzüge, Wettbewerbe und andere Attraktionen beleben die Stadt. Beim „Engelsflug“ zur Eröffnung schwebt jedes Jahr eine andere prominente Person vom Campanile di Giotto unter Konfettiregen, Glockenläuten und Kanonendonner herunter auf den Markusplatz. Der „Carnevale di Venecia“ zählt zu den schönsten Karnevalsveranstaltungen weltweit. Bauta nennt man die klassischen Masken. Sie sind hochwertig gearbeitete Kunstwerke aus Stäben, Stelzen, Federn und Seide. Eine beliebte Karnevalsmaske für Frauen ist die sogenannte Moretta. Sie ist klein, oval und bestand ursprünglich aus schwarzem Samt. Sie wird im Mund gehalten, so dass die Trägerin nicht sprechen kann. Man schlendert durch die Bewunderer und genießt heiße Schokolade und venezianische Biskuits.
In diesem Ambiente darf natürlich „Glaskönig“Adriano Berengo nicht mit einer Grande Sorpresa fehlen: Die international bekannte Wiener Künstlerin Rosemarie Benedikt präsentiert in der neuen Galerie von Berengos Glasmanufaktur „Berengo Studio“ ihre neueste mystische Keramik- und Glas-Kollektion: The “Lady Mystery & the others”. Leuchtende Farben und speziell hergestelltes Glas erinnern in den Werken von Benedikt an eine Fabeltier- und Menschenwelt.

 
 PM ABCpixNEWS 03-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Peter Markl
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Lindsey VONN-Der RED BULL Star ist die schönste und erfolgreichste Skirennläuferin der Welt

 
Lindsey Caroline Vonn (* 18. Oktober 1984 als Lindsey Caroline Kildow in Saint Paul, Minnesota) ist eine US-amerikanische Skirennläuferin.
Sie gehört zu den besten Athletinnen des alpinen Skisports und wurde in den Saisons 2007/08, 2008/09, 2009/10 und 2011/12 Gesamtweltcupsiegerin.
Hinzu kommt der 15-malige Gewinn einer Weltcup-Disziplinenwertung. Sie ist Olympiasiegerin in der Abfahrt und gewann bei Weltmeisterschaften bisher zweimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze. Damit ist sie bei Weltmeisterschaften die erfolgreichste US-amerikanische Skirennläuferin. Vonn startet in allen Disziplinen, am erfolgreichsten ist sie in der Abfahrt. Vonn gehört auch seit Oktober 2011 dem kleinen Kreis jener Läuferinnen an, die in allen fünf Disziplinen Weltcupsiege feiern konnten. Mit bislang 76 Erfolgen ist sie die erfolgreichste Skirennläuferin der Weltcupgeschichte.
Am 19. Januar 2015 hatte sie mit ihrem 63. Sieg den 35 Jahre lang währenden Rekord von Annemarie Moser-Pröll überboten und die Führung in der ewigen Bestenliste des Damenweltcups übernommen.

 
 GG ABCpixNEWS 18-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ RedBull/ facebook
Videoquelle: youtube
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Lionel Messi und Luis Suarez auf den Spuren von Cruyff, Olsen, Coppens und Piters

 
Ob nun Verhöhnung des Gegners oder Show für die Zuseher: Sehenswert ist der Messi-Suarez -Elferschmäh auf jeden Fall.
Schon der ehemalige Barca-Star Johann Cruyff erzielte, im Zusammenspiel mit seinen damaligen AJAX-Partner Jaspa Olson, vor 33 Jahren einen noch sehenswerteren „indirekten Elfer“.
Erfinder des „indirekten Elfers“ sind jedoch die ehemals belgischen Nationalspieler Rick Coppens und Andre Piters die den Trick bereits 1957 beim WM-Quallispiel Belgien gegen Island zeigten.

 
 GG ABCpixNEWS 16-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net
Videoquelle: youtube
 

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

ZOE STRAUB GEWINNT VORENTSCHEID FÜR ESC2016-SIE KÖNNTE IN STOCKHOLM FÜR FURORE SORGEN

 
ZOE STRAUB-DIE 19 JÄHRIGE WIENERIN VERZAUBERT ÖSTERREICH UND KÖNNTE BEIM EUROVISIONS CONTEST IM MAI IN STOCKHOLM FÜR FURORE SORGEN.
FALCO ENTDECKER UND MANAGER MARKUS SPIEGEL: "SIE KOMMT INS FINALE".

 
Die Tochter von Papermoon Sänger Christoph Straub gewann mit ihren Lied "Loin d´ici" die Entsendung für Österreich zum grössten Musikwettbewerb der Welt. Am 10.Mai startet das Halbfinale in Schweden. Das Lied ist ein absoluter Ohrwurm und bereits jetzt auf den Weg in die Hitparaden.
 
Zoe:
"Mein Vater hat mir von klein auf die wundersamsten Geschichten erzählt. Von ihm habe ich gelernt, was es heißt, kreativ zu sein. Da mein Vater ja Musiker ist, war die Musik schon immer um mich herum. Ich war dabei, als Papermoon-Lieder entstanden, und hab mir schon damals gewünscht, selbst Musik zu machen, Lieder zu schreiben und zu singen. Von meinem Vater habe ich gelernt, was es heißt, nicht aufzugeben. Das ist vor allem in der Musik sehr wichtig.
Es funktioniert nicht alles immer so, wie man es sich vorstellt, aber man darf den Mut nicht verlieren und muss weitermachen, wenn man etwas wirklich will. Mein Vater hat mir die Leidenschaft zur Musik geschenkt, und lebt sie mit mir aus.
Das ist das schönste Geschenk für mich.

 
 VG ABCpixNEWS 15-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ KURIER
Videoquelle: youtube
 

TZ KRONE / Austria



TZ KURIER / Austria


TZ ÖSTERREICH / Austria

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

NUN BEKOMMT AUCH EUROPA EIN KOMPLETTES UNTERWASSERMUSEUM DES ENGLISCHEN KÜNSTLERS JASON DE CAIRES TAYLOR.

 
Nach Cancun in Mexiko und Grenada (West Indies) hat sich nun Lanzarote in Spanien entschlossen,das erste Unterwassermuseum in Europa zu eröffnen.
(ABCpix berichtete)
Das Unterwasser Museum in Cancun von Jason de Caires Taylor ist bereits ein Megaerfolg und wird als eines der 25 wichtigsten Sehenwürdigkeiten der Welt eingeschätzt.

 
 JF ABCpixNEWS 13-02-2016
Fotos&Video: ©ABCpixCEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Hunderttausende hängen in China auf Bahnhöfen fest-Zugchaos durch Schneestürme.

 
2,9 Milliarden sind beim Neujahrsfest auf Reisen.
 
Ein heftiger Wintereinbruch hat zu Chaos beim traditionellen Neujahrsreiseverkehr in China geführt. Wegen ausgefallener und verspäteter Züge steckten zeitweise bis zu 100.000 Menschen allein an zwei Bahnhöfen der südchinesischen Millionenstadt Guangzhou fest, wie die örtliche Polizei heute mitteilte. Gegen Mittag waren es demnach immer noch 50.000.
4.000 Polizisten und Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten versuchten, die übermüdeten und teils kurz vor einer Panik stehenden Menschen in Guangzhou zu beruhigen. Große Schneemassen und vereiste Gleise hatten beim Kälteeinbruch in Nord- und Zentralchina den Bahnverkehr Richtung Süden teilweise komplett lahmgelegt.
Das Chaos ereignete sich zur Zeit des jährlich höchsten Reiseaufkommens in China - und damit in der Welt. Traditionell fahren die Chinesen in den Ferien zum Neujahrsfest zu ihren Familien, um gemeinsam zu feiern. Die chinesische Regierung geht davon aus, dass in den 40 Tagen rund um das Neujahrsfest 2,91 Milliarden Menschen auf Reisen sein werden. Dieses Jahr wird das Fest am 8. Februar gefeiert.

 
 JF ABCpixNEWS 02-02-2016
Fotos: ©ABCpixCEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

NEUER ZUGRIFFSREKORD FÜR ABCpix-ONLINEMAGAZIN IM JÄNNER 2016.

 
www.abcpix.net zum ersten Mal über 1 Million HITS.
Mit einem Click zu den wichtigsten Medien der Welt.
 
 JF ABCpixNEWS 01-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

UNGLAUBLICHE MEISTERLEISTUNG EINER 19 JÄHRIGEN RUSSIN AUS OMSK

 
Ist es schon schwer genug als Bogenschütze ins Schwarze zu treffen.
Für die junge Russin Anna Belysh die schon als kleines Kind an Akrobatik Gefallen fand, ist es kein Problem Pfeil und Bogen nur mit ihren Beinen abzuschiessen. Und auch ins Schwarze zu treffen.
Zirkusmanager aus der ganzen Welt wollen die junge Russin unter Vertrag nehmen.

 
 JF ABCpixNEWS 12-02-2016
Fotos&Video: ©ABCpixCEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

GUSTAV JOBSTMANN: HOCHSEEKAPITÄN AUS NIEDERÖSTERREICH MÖCHTE BUNDESPRÄSIDENT WERDEN

 
Mit 32 Jahren war er der jüngste Hochseekapitän und bereiste nahezu die ganze Welt. Am Tag der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten am 24.4.2016 wird Gutav Jobstmann 61 Jahre alt. Und er wird sich an diesen Tag als unabhängiger Kanditat für das höchste Amt in Österreich bewerben.
Als Mediator, Menschenrechtsaktivist und Beseitiger von Ungerechtigkeiten hat sich Gustav Jobstmann schon einen Namen gemacht und schreckte nicht vor mächtigsten Institutionen zurück.
ABCpix.net gab er ein Interview zu seinen Beweggründen für die Wahl.

 
Herr Jobstmann. wie kommt man dazu, als Kandidat zu so einer Position anzutreten?
Durch die Beobachtung der laufenden Vorgangsweisen und Vorkommnisse habe ich mir überlegt, ob ich persönlich etwas Positives für die Entwicklung unserer Heimat beitragen könnte.
Sind Sie politisch vorbereitet?
Ich bin Quereinsteiger, Überparteilich, Unabhängig und politisch versiert! Meinen Wahlkampf finanziere ich aus eigenen Mitteln.
Politische Erfahrungen im In- und Ausland konnte ich aufgrund meiner Menschenrechtsaktivitäten sammeln. Hier gab es einige Schwerpunkte, die mir aufgefallen sind und die ich vorzugsweise verbessern und vorantreiben würde. Und Besserungen kann ich nur erreichen, wenn ich für das höchste Staatsamt kandidiere.

Um was geht es Ihnen?
Vorerst würde ich gerne die Politikverdrossenheit in unserem Land bekämpfen und vermindern. Begriffe wie Vertrauen, Moral und Ehrlichkeiten sollten wieder in den Vordergrund kommen. Schluss mit falscher und verlogener Politik!
Außerdem finde ich, dass allen Österreicherinnen und Österreichern ein moralischer Rückhalt gegeben werden muss, egal ob sie Minderheiten oder Alt-Eingesessenen angehören.
Ich würde eben aus dem Volk für das Volk tätig sein.
Die noch immer vorhandene Rückstellung von Frauen im Leben würde ich ebenfalls versuchen zu verringern. Dazu sind sicher viele kleine Schritte notwendig, die aber einfach dauernd erfolgen müssen. Schritt für Schritt.

Gibt es auch Absichten nach außen hin?
Doch. Ich möchte gerne die Einschätzung Österreichs in der internationalen Staatengemeinschaft verfestigen. Denn wir werden immer wieder falsch eingeschätzt.
Wir sind jedoch in Wirklichkeit durch unsere Vergangenheit für die Kooperation der verschiedensten Bevölkerungsgruppen, Religionen und Sprachen vorbereitet und eingeführt.

Können Sie österreichische Institutionen sehen, die gefährdet sind?
Es gibt eine Menge von Einrichtungen, die heruntergestaffelt werden: Zum Beispiel das Amt des Bundespräsidenten, die Neutralität als Grundlage des verfassungsmäßigen Staatsverhaltens und das Bundesheer als hilfreiche und organisatorische Notwendigkeit.
Außerdem möchte ich gerne Volksanwalt für missbrauchte und hilfsbedürftige Kinder sowie kranker und alter Einwohner sein. Deshalb würde ich während meiner Präsidentschaft ein Drittel meines Einkommens direkt für notleidende Menschen zur Verfügung stellen.
Rein seelisch bin ich auch für mehr Tierschutz, denn auch Tiere haben eine Seele.

Können Sie uns einen Grundsatz für Ihre Absicht sagen?
Ich gelobe, dass ich die Umsetzung der Verfassung und aller Gesetze der Republik intensiv beobachten und meine Pflichten und Vorhaben nach bestem Wissen und Gewissen erfüllen werde.

 
 JF ABCpixNEWS 11-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ VIRAL-media/ PR-media
Wenn Sie Gustav Jobstmann unterstützen wollen, können Sie untenstehende Unterstützungserklärung Downloaden (in PDF- oder JPG-Format), ausdrucken und ab 23.Feb. 2016 bei Ihrer Gemeinde/Amtsgebäude Ausfüllen und bestätigen lassen.
Danach bitte (bis spätestens 10/11 März 2016) per Post senden an:
Dipl. Ing. Gustav Jobstmann
Prof. Dr. Stephan Koren Str. 10
2700 Wiener Neustadt

 
 
»Download U-Erklärung als PDF«

»Download U-Erklärung als JPG«
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

MARCHFELDER HOF CHEF WURDE KOMMERZIALRAT - 103. Künstlerheringsschmaus im Prominenten Treff

 
Der Hausherr Gerd Bocek, seit kurzem "Kommerzienrat" lud dieses Jahr wirklich nur Künstler ein, die üblichen peinlichen Selbstdarsteller waren nicht dabei!
Dafür gab es Schmankerl vom Küchenchef Christian Langer und ein tolles Programm mit der DEUTSCH-WAGRAMER FASCHINGSGILDE, BLASMUSIKKAPELLE, WERNER WÖHRER & FRANK MAINE, KAMMERSÄNGERIN ULRIKE STEINSKY, Magier ALADIN, Stimmenimitator GUNTER FRANK, Alleinunterhalter PROF. PETER HORAK und viele viele Künstler die ausgiebig feierten:
Marianne Mendt, Lotte Tobisch, Angelika Blum, Volker Großkopf, Tony Rei, Michael Schottenberg, Maria Lahr, Waltraud Haas, Domino Blue, Lotte Ledl, Tamara Trojani, Konstantin Schenk, Alexander Rüdiger, Marcus Strahl, Werner Auer, Cyril Radlher, Doris Kofler, Andrea Gutkas, Tina Larott, Fiona Fiedler u.v.m.

 
 VG ABCpixNEWS 10-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ PETER HICKERSBERGER
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

THEATERDIREKTOR ALEXANDER WÄCHTER SUCHT MITSTREITER-EIN ECHTER WIENER GEHT NICHT UNTER

 
Brigitte Martzak, Theaterproduzentin und Obfrau des Vereins „Event & Plattform gegen Tierleid“ im Gespräch mit ALEXANDER WÄCHTER dem Neffen des unvergessenen österreichischen Opernsängers und Direktor der Wiener Staatsoper Eberhard WÄCHTER. ALEXANDER WÄCHTER ist Schauspieler, Regisseur und Intendant. Bekannt geworden ist er in Österreich durch die Rolle des „Franzi“ in der beliebteN TV-Serie „Ein echter Wiener geht nicht unter“. Heute bewohnt der ehemalige Schwiegersohn von „Mundl“ eine wunderschöne Mühle im Weinviertel und ist leidenschaftlicher Hobbykoch.
 
Im eigenen Haus wäre eigentlich eine Kabarettproduktion Farkas/Waldbrunn als nächstes auf dem Spielplan, doch müsse man noch die Mitwirkenden abklären, da die „Nestroy“-Preisträgerin Birgit Doll, die zur Inszenierung geplant war, leider in der Zwischenzeit verstorben ist. Daher beginnt man zuerst mit einer Wiederaufnahme des Erfolgsprogramms Karl Valentin und Lisl Karlstadt. Ende Februar soll die Premiere sein. Danach wird auf allgemeinen Wunsch noch einmal, vermutlich im April, eine kleine Serie von „Wittgensteins Neffe“ über die Bühne gehen.
AW:“Aber eigentlich möchte ich ja mit etwas Neuem kommen und würde schrecklich gerne Farkas/Waldbrunn auf der Bühne haben. Das Problem sind die Mitspieler. Ursprünglich war Kitty Speiser geplant, aber nach dem Tod von Birgit Doll ist es fraglich ob sie das noch machen möchte. Wer könnte es sonst noch tun, wenn es mir nicht gelingt, sie zu überzeugen?“
Auf die Frage nach dem Grund für die Eröffnung des eigenen Theaters antwortet AW:
„Nachdem ich nach 40 Jahren Josefstadt einen Pensionsanspruch erworben habe, dachte ich mir, dass ich jetzt ein kleines Theater für mich suchen würde. Meine Suche führte mich auf den Schwedenplatz und eigentlich war dieses Etablissement nicht mehr als Theater zu erkennen, weil es ja 13 Jahre geschlossen war. Daraufhin kontaktierte ich die Hausverwaltung, die sehr glücklich und äußerst entgegenkommend reagierte, dass sich nach 13 Jahren ein „Wahnsinniger“ findet, der dieses Theater wieder zum Leben erwecken will. Auch technische und Behördenwege stellten sich als sehr hilfsbereit und kooperativ heraus, lediglich das Kulturamt ließ mein Haar ergrauen.
Ich teile damit das Los vieler kleiner Produzenten, die sich im Dschungel der Förderungen hoffnungslos verirren und dann beschließen, wie ein Kabarettist sparsam und alleine zu produzieren. Daher bekomme ich halt keine Subvention und hoffe dass meine Arbeit den Leuten gefällt und dass sie kommen, was bis jetzt auch passiert ist. Die Tendenz ist erfreulicherweise steigend und die Liste der Interessenten wird immer länger. Auch kommt mir meine Kreativität beim „Bühnenbild“ sehr zugute, denn ich bediene mich dabei aus meinem eigenen Fundus und stöbere auf Flohmärkten und Plattformen. Das ermöglicht mir ein Bühnenbild, für das ich keinen Bühnenbildner bezahlen muss. Und die Kostüme borg ich mir halt irgendwo aus.
Wenn ich allerdings ein Stück mit mehreren Schauspielern machen möchte und erneut für die Produktionskosten einreichen würde, bin ich wiederum verschlungen vom Bürokratiedschungel, was mich immer wieder zögern lässt. Ich wäre damit nämlich in ein Korsett von Regeln hineingezwängt aus dem man sich kaum mehr befreien kann. Allerdings gibt es jetzt eine neue und sehr groteske Regel. Auch Kleinveranstaltungen können nun für private Sponsoren Spendenbelege ausstellen, solang sie subventioniert sind, womit sich die Katze in den Schwanz beißt. Das ist Kabarett live in Österreichs Kulturszene und persifliert den „Hauptmann von Köpenick“!
Dennoch muss ich mich aufgrund dieses Gesetzes nun doch um Subventionierung bemühen. Rechnen tut sich das Theater mit etwa 200 Vorstellungen und das ist schon eine ganz schöne Vorlage. Daher bin ich auch auf der Suche nach anderen Produzenten, die hier etwas auf die Bühne bringen möchten. Ganz nach Berthold Brecht – Besorgen Sie sich ein eigenes Theater, sonst spielt sie keiner!“

Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen Brigitte Martzak und Alexander Wächter ist ihrer beide Liebe zu Tieren und durfte Wächters Dalmatiner natürlich auf keinen Fall auf den Fotos fehlen.

 
 SH ABCpixNEWS 10-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Barbara Palffy
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Vom Hofnarr zum „KAISER“ – Richard Lugner bläst zum Angriff auf die Hofburg.

 
In der ORF-Komödienserie „WIR SIND KAISER“ spielt Richard Lugner den Hofnarren.
Nach seinem heutigem Interview ist jedoch eines klar: Der umtriebige Baumeister will in die Hofburg.
Zusammen mit seiner „First-Lady“ Cathy, will er die Residenz am Ballhausplatz erobern.
Laut Interview ist „Richi-Mörtl“ zuversichtlich die 6.000 Unterstützungserklärungen zu erhalten. Näheres will er morgen in einer Pressekonferenz bekantgeben.
Man darf gespannt sein was der 83jährige noch so auf Lager hat.

 
 JF ABCpixNEWS 10-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Tischler/ Himmer/ RTL
Videoquelle: youtube
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

ERSTE FAHRT AUF DER NEUEN DUCATI XDIAVEL

 
Zahmer „Teufel“ mit höllischem Schub-In 2,8 sec auf 100 kmh.
 
Auf der XDiavel lässt es sich hervorragend entspannt cruisen. Man kann auf ihr aber auch einen Porsche Turbo abhängen.
Langsam kann sooo aufregend sein. Wenn Ducati dahintersteckt. Die Italo-Kultmarke entdeckt den Reiz der Langsamkeit. Mit satten 156 PS!
XDiavel heißt das neueste Modell der Audi-Tochter. Ein „Technocruiser“, der es in sich hat. Ewig langer Radstand (1615 mm), extrem flache Sitzposition (755 mm), flacher, breiter Lenker. Und ganz weit vorn liegende Fußrasten. Das gab es bei Ducati noch nie. Genauso wenig wie einen Riemenantrieb.
Damit fährt die 247 kg schwere XDiavel sanft und sachte. Sauber, leise, wartungswarm: So lieben das die Amis. Denn für die hat Ducati seine Interpretation eines Cruisers in erster Linie gebaut. Vorbild, klar: Harley-Davidson, Amerikas Zweirad-Religion.
„Die XDiavel ist anders als jeder andere Cruiser auf dem Markt“, verspricht Stefano Tarabusi, Ducatis Mann für den „Teufel“ mit dem X. 7000 bis 9000 Stück wollen die Italiener weltweit absetzen pro Jahr. Das wäre ein echter Absatzsprung. Die „normale“ Diavel, ein 162-PS-Crossover aus Naked Bike und Superbike, wurde seit dem Start vor fünf Jahren weltweit rund 13 000 Mal verkauft.
Von hinten sind die beiden für Laien nicht zu unterscheiden: 240er Breitreifen, radikal kurzes Heck, LED-Rücklichter. Von der Seite zeigt sich die neue Linie.
Optischer Mittelpunkt: der gewaltige neue Motor. Testastretta DVT 1262 heißt der. Und ist ein Gedicht. Das Hammer-Drehmoment (129 Nm) liegt schon bei 5000 Umdrehungen an. Der Schub ist gewaltig, pustet einen bei jeder Drehzahl fast aus dem tiefen Sitz.
Erstmals im Einsatz: die neue Ducati Power Launch, kurz DPL. Taste drücken, Gang einlegen, Vollgas geben, Kupplung kommen lassen – dann katapultiert es die XDiavel nachh vorn wie einen Dragster!
Das Vorderrad bleibt am Boden, das Hinterrad dreht nicht durch. Bis Tempo 120 hetzt die „Duc“ mit maximaler Beschleunigung, dann schaltet sich DPL automatisch ab. Den neuen Porsche 911 Turbo S lässt die XDiavel dabei locker stehen. Und der braucht nur 2,9 Sekunden auf 100 km/h.
Für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgen die achtfach verstellbare Traktionskontrolle und das dreifach regelbare Kurven-ABS. Wer es cruisermäßig locker angehen lassen will, wählt den Urban-Modus. Der regelt die Leistung automatisch auf 100 PS ab.
19 890 Euro kostet die neue Ducati XDiavel. Für 3000 Euro mehr gibt es die XDiavel S. Die ist unter anderem hochglanz- statt mattschwarz lackiert, hat spezielle Räder und ein spezielles LED-Tagfahrlicht.
Voll-LED-Beleuchtung rundum ist ohnehin Serie. Der Teufel mit dem X will schließlich gesehen werden.
Text: BILD

 
 JF ABCpixNEWS 09-02-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Ducati
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt


 
      •  ABCpix.net | MCTVpress  •  
  •   VIENNA / AUSTRIA / EUROPE   •  
  •  Telefon: +43(0)699 1811 42 42  •  
  •  powered by guplay  •