KEIN PROBLEM FÜR NIQAB TRÄGERIN IN BRASILIEN. GISELE MARIE ROCHA IST BEREITS TOPSTAR DER ROCKBAND EDEN SEED. UND IM GEGENSATZ ZU EUROPA HAT SIE KEINE SCHWIERIGKEITEN AM STRAND.

 
Die brasilianische Sängerin Gisele Marie Rocha traut sich ihre Träume und Passionen auf der Bühne zu verwirklichen. Sie steht auf vielen Bühnen mit ihrer Heavy-Metal Band "Eden Seed".
Rocha ist die Enkelin deutscher Katholiken, die nach Brasilien ausgewandert waren. Das ungewöhnliche an der brasilianisch deutschen Sänger ist: Sie ist Muslimin.
Im katholisch geprägten São Paulo einen Niquab zu tragen und das auf der Bühne mit einer Heavy-Metal Band war eine gewagte Herausvorderung sagt sie.
"Am Anfang war ich schüchtern doch das begeisterte Publikum und Anhänger wurden immer mehr. Die Scheu ist jetzt auf der Bühne verflogen, denn ich habe keinen religiösen Hintergrund wenn ich auf der Bühne stehe. Das wissen und spüren meine Fans. Ich liebe und achte Brasilen so wie es ist und Brasilien mich. Am Strand von Santos finde ich Ruhe und Kraft für die Auftritte auf der Bühne die meine Welt bedeuten. Und schwimmen gehe ich, wie ich will!"

 
 JF ABCpixNEWS 30-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

JUSTIZANSTALT GARSTEN IN ÖSTERREICH: BILDHÜBSCHE WIENER KELLNERIN HEIRATET EINEN MÖRDER.

 
Nicole G.35 ist eine Kellnerin aus Wien. Im Jahre 2015 besuchte sie mit einer Freundin den 30 jährigen Jürgen K. in der justizanstalt Garsten in Oberösterreich.
Dort verbüsst der 30 jährige Jürgen K. eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes. K. hatte im betrunkenen Zustand einen Mann zu Tode getreten. Trotz seines Zustandes wurde er zur Höchstrafe verurteilt.
Für die Wienerin allerdings war klar: Diesen Mann wollte sie haben.
"Ich habe mich sofort in ihn verliebt." und dies obwohl sie sogar nie mehr eine Beziehung eingehen wollte. Diese Woche fand im Gefängnis die Hochzeit statt. Im kleinen Rahmen mit ganz wenigen Besuchern. Mit dabei als Trauzeugin war auch die Wiener Staranwältin Dr. Astrid Wagner, die eine Wiederaufname des Falles beantragt hat. "Ich hoffe, dass mein Klient bald mit seiner Frau ein neues Leben beginnen kann".
Bei der Hochzeit dabei war auch Österreichs grösste Zeitung KRONE und zahlreiche TV Stationen möchten über den Fall berichten. Die Hochzeitszeremonie dauerte fünf Minuten. Am nächsten Tag durfte da Paar sechs Stunden in eine Kuschelzelle. Nicole: "Ich hoffe,dass mein Mann bald freikommt. Aber wenn nicht, ich warte auf ihn auch Jahrzehnte".

 
 FS ABCpixNEWS 28-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ repro Markus Wenzel
 

TZ KRONE / Austria

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

SALZBURGER KLAGTE THERME IN BERCHTESGADEN WEGEN EURO 2,50 UND BEKAM NACH 10 JAHREN RECHT.

 
Der Salzburger Kurt Falkensteiner bezahlte in der deutschen Watzmann Therme in Bechtesgaden um 2,50 Euro mehr als Einheimische und fand das ungerecht.
Mit Hilfe des Salzburger Rechtsanwalts Dr.Andreas Konradsheim und dessen deutschen Kollegen, den Europarechtspezialisten Reinhard Hauff, traten sie die Prozesslawine los.
Zweimal verloren sie an den Gerichten München. Erst jetzt, nach sage und schreibe 10 Jahren Prozessdauer, gewannen sie vor dem höchsten deutschen Gericht, dem Karlsruher Bundesverfassungsgericht.
Watzmann Geschäftsführer Michael Griesser akzeptiert das Urteil und wird keine Ermässigungen an Einheimische mehr anbieten.
Allerdings muss die Therme die Kosten des 10 jährigen Rechtsstreit bezahlen. Bis dato konnten noch keine Summen genannt werden. Aber es wird wohl in die etlichen tausende Euro gehen.

 
 FS ABCpixNEWS 28-08-2016
Fotos zeigen: Kläger Salzburger KURT FALKENSTEINER, Erfolgsanwalts Duo Salzburger Dr Andreas Konradsheim und deutscher Europarechtsspezialist Reinhard Hauff, Therme Watzmann Berchtesgaden. ©ABCpix.net
 

TZ ÖSTERREICH / Austria

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

FAHRAD-FAHREN WILL GELERNT SEIN: ENGLISCHER MULTIMILLIARDÄR RICHARD BRANSON BEI FAHRADSTURZ FAST GESTORBEN

 
"Ich dachte ,ich müsste sterben" sagt der englische Multimilliardär Richard Branson, der durch seine wagemutigen Unternehmen wie die Weltumrundung mit einem Ballon und etlichen anderen Actions-Abenteuer von sich Rede machte.
Stein des Anstosses war ein Sturz mit seinem Fahrrad auf seiner Karibik insel British Virgin Island der beinahe tödlich endete.
Schwer verletzt wurde der Milliardär mit einem Privatjet nach Miami geflogen.
Branson ist aber wieder auf dem Weg der Besserung.

 
 JF ABCpixNEWS 26-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ DAILY MAIL
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

TODESDRAMA AUF DEN SEYCHELLEN: KÄRNTNER SEGLER RETTET DREI MENSCHEN DAS LEBEN.

 
Der Ferlacher Michael Huss (45) wurde während des Segelurlaubs mit seiner Familie auf den Seychellen zum Lebensretter. In einem Gespräch mit OCEAN7 berichtet er von den dramatischen Ereignissen.
 
Der Schock über das Erlebte steht ihm immer noch in das Gesicht geschrieben, gut zehn Tage nach den schrecklichen Ereignissen im Urlaubsparadies. Michael Huss ist ein erfahrener, gewissenhafter Segler mit solider Ausbildung. Diesen Voraussetzungen haben es drei Menschen auf den Seychellen zu verdanken, dass sie eine schreckliche Tragödie überleben konnten, bei der drei ihrer Angehörigen starben.
„Ich saß mit meiner Frau Karin, meinem Co-Skipper Wilfried Schippel und dessen Begleiterin Dagmar im Cockpit des gecharterten 40 Fuß Katamarans und wir spielten Karten. Wir waren vor Anker vor der Hafeneinfahrt von La Digue auf den Seychellen. Im Hafen war ein großes Fest zum Marienfeiertag im Gange, Mein Sohn war mit seiner Freundin mit dem Dinghi dorthin gefahren,“ erzählt Michael Huss.
Es war 20:30 Uhr und stockfinster, wie das in den Tropen so ist. Michael Huss berichtet weiter: „Trotz der lauten Feiern in dem rund 150 Meter entfernten Hafen hörten wir plötzlich neben dem Steuerbordrumpf einen Schwimmer im Wasser ,Help! I need help!' rufen. Dann klammerte sich ein Mann an die Heckstufen und stammelte immer wieder ,Help. I need a tender'. Er zitterte am ganzen Körper, war restlos erschöpft und verstört. Es war Skipper Teddy Stravens und er berichtete von zwei Meter hohen Wellen auf der Fahrt vom Marienfest zur Nachbarinsel Praslin und davon, dass sein kleines Fischerboot plötzlich kenterte. Niemand hatte Rettungswesten. Es war ein älteres Paar an Bord, ein junges Paar und ein sechsjähriger Junge. Und er. Er entschied sich, loszuschwimmen. Nach rund einer Stunde durch die Nacht, bei zwei Meter hohen Wellen, erreichte er schwimmend und mit letzter Kraft, unseren Katamaran“.
Michael Huss reagierte zielgerichtet, klar, strukturiert und ohne zu zögern richtig. Er holte alle notwendigen Informationen ein, dann setzte er über Funk auf Kanal 16 drei Mal seinen „Mayday“ Ruf ab, um eine Rettungsaktion einzuleiten. Huss: „Aber ich hörte keine Antwort. Niemand reagierte auf den Funkspruch“. Dann, endlich, meldete sich ein in der Nähe liegender Einhand-Weltumsegler. Ein Hamburger, der unter südafrikanischer Flagge segelt. Er bestätigte den Mayday-Ruf und auch, dass dieser die Küstenwache erreicht hatte und fungierte fortan als Relais-Station. So konnte Huss über Funk schließlich auch die Aktivitäten der Küstenwache mitverfolgen.
Es dauerte bis 23 Uhr, bis die Rettungsaktion voll anlief, die Michael Huss, der Pipeline-Techniker aus Ferlach, in die Wege geleitet hatte. Die ganze Nacht hindurch sah er die Suchscheinwerfer, hörte die Meldungen am Funk und erfuhr so, dass Küstenwache und Navy im Einsatz waren. „Ich habe erst vor Kurzem ein ISAF-Training absolviert und kannte die Zeitkurve für die Überlebenschancen genau. Die wurden von Minute zu Minute geringer. Es war ein beklemmendes Gefühl“.
Schließlich schlief Huss im Morgengrauen erschöpft im Cockpit ein, wurde aber sofort von schwerem Rotorengeräusch wieder geweckt: „Ein gewaltiger Hubschrauber der Australischen Marine beteiligte sich an der weiteren Suche. Ihm und seiner Besatzung war es schließlich zu verdanken, dass 16 Stunden nach dem schrecklichen Unglück zwei Menschen lebend aus dem 27 Grad warmen Wasser geborgen werden konnten. Es war der 33jährige Aubrey Jacqueline und der sechsjährige Sohn seiner Geliebten. Ihr hatte er, unmittelbar bevor sie in den Fluten versank, noch das Versprechen gegeben, zu überleben und den kleinen Chang-Tave zu retten“.
Michael Huss hat so perfekt und richtig reagiert, weil er hervorragend ausgebildet ist, selbst im größten Stress die Ruhe bewahrte und genau wußte, was er zu tun hatte: Alle relevanten Informationen einholen, sie langsam und deutlich in das Funkgerät zu sprechen und drei Mal zu wiederholen, wie das für das GMDSS, das weltweite Seenot- und Sicherheitsfunksystem, vorgeschrieben ist. „Ich habe erst unlängst einen entsprechenden Kurs über den Yacht Club Austria bei Conny Schifter absolviert und das alles verinnerlicht.“ Huss hat mehr als 10.000 Seemeilen in seinem Logbuch stehen, hat den Offshore Sailing Instructor erfolgreich absolviert und ist Skipper seiner eigenen Hochsee-Regattacrew „Carinthian Gipsy Sailors“. Mit Skipper Peter Schicho und dessen Trinity hat Michael Huss bereits drei Mal erfolgreich an der Alpe Adria Sailing Week teilgenommen.
Sein Rat an alle Urlaubssegler: "Auch am Ankerplatz muss das Funkgerät mit Kanal 16 immer eingeschaltet sein. Es geht schließlich nicht nur darum, bei einem eigenen Notfall Hilfe erreichen zu können, sondern auch anderen in der Not helfen zu können".

 
 JF ABCpixNEWS 25-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Seychelles News Agency und Nadezhda1906/ Shutterstock.com
Bericht Chefreporter Manfred Wrussnig
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

DER FRANZOSE RAPHAEL OLIVIER FOTOGRAFIERTE ARCHITEKTUR DER BESONDEREN ART IN NORDKOREA

 
Seine Fotos von fast unwirklichen Bauten in Norkoreas Haupstadt Pyongyang sind mehr als beieindruckend - oder depressiv.
 
 JF ABCpixNEWS 25-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Raphael Olivier
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

MAGISCHE SONNENBLUME: BLUME IN MAGIEWELTMEISTERS TONY REI'S GARTEN IST BEREITS 4,40 METER HOCH

 
Normalerweise werden Sonnenblumen 2 bis 3 m hoch. Die Sonnenblumensorte Titan bis 3,5 m.
Tony Rei´s Sonnenblume ist bereits jetzt mit 4,4 Meter rekordverdächtig und wächst noch immer. Wird das seine 6. Eintragung im Guinness Buch der Rekorde? (Einmal ganz ohne Zauberei).
Die selbsgezüchteten Parasole, Zuchini, Gurken und Paradeiser haben auch eine zauberhafte Größe.
Am Stadtrand von Wien enstspannt sich der Magier in seiner Sommerresidenz als Wiener Biobauer zwischen seinen Auftritten, unter anderem als Schauspieler in der Orf Produktion "Komplett von der Rolle" und in der Hollywoodproduktion "My Jurassic Place".

 
 JF ABCpixNEWS 24-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

ÖBB SUCHT LOKFÜHRERINNEN: AMS SCHLUG 40 FRAUEN VOR - ABER ALLE WAREN UNGEEIGNET

 
Einen ungewöhnlichen Ausgang nahm jetzt eine Kooperation zwischen dem Arbeitsmarktservice (AMS) und den ÖBB die versuchte, Frauen für den Beruf des Lokführers zu gewinnen.
Von 40 Kandidatinnen welche das AMS den ÖBB zur Aufnahme vorgeschlagen hatte, erwiesen sich alle als ungeeignet.

 
„Entweder sie fielen beim harten Psychotest, der von einem externen Unternehmen durchgeführt wurde, durch oder hörten sogar schon früher auf“, so ein Kollege der es schon vor Jahren erfolgreich zum Lokführer gebracht hatte.
Seitens der Bahn wies man ob der 100 Prozent Pleite auf eben der strengen Aufnahmekriterien hin die für alle Bewerber gelten - egal, ob sie vom AMS geschickt werden oder sich selber um Aufnahme bemühten.
Dazu würden immer wieder auch Bewerber letztlich davor zurückgeschreckt, dass natürlich bei den ÖBB an Wochenenden und Feiertagen gearbeitet werden müsste.
„Das wissen die doch schon vorher“ so ein Kollege der es geschafft hat. “Dafür gibt’s ja auch mehr Lohn.“
Also Ursache für die hohen Ausfallquoten sehen die „gestandenen“ ÖBBler einen Mangel an Tradition. „Früher musste man als Lehrling in Knittelfeld mit 14 Jahren in den ÖBB eigenen Betrieben zu arbeiten anfangen und wurde später in den Fahrdienst übernommen. Heute sucht man sich die Leute teilweise sogar über das AMS das kann nicht funktionieren“ so ein Insider.
Kritisiert wird auch, dass Lokführer im neuen Dienstschema mit 1500 Bruttolohn plus einigen Fahrzulagen beginnen und kaum mehr die Möglichkeit haben in eine höhe Lohngruppe aufzusteigen.

 
 MW ABCpixNEWS 24-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
Bericht von Chefreporter MANFRED WRUSSNIG
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

RAPPI DER JUNGDINOSAURIER WURDE IM BEISEIN VON DARSTELLERN DES HOLLYWOOD FILM "MY JURASSIC PLACE" BEIM WIENER KULTHEURIGEN BACHHENGL PRÄSENTIERT

 
Anlässlich des 30. Drehtags war der Nobelheurige Bach-Hengl der Schauplatz der Buchpräsentation und Weinpräsentation des Hollywoodspielfilms "My Jurassic Place". Erstmals wurde auch der Hauptdarsteller Rappi präsentiert. Anwesend waren auch die Hollywood Stars Luisa Nikita Black, Michael Biehn, Jennifer Blanc Biehn, Swen Temmel, Kurk Kasparian sowie die österreichischen Nebendarsteller Edi Finger, Gary Lux, Tony Rei, Lena Reichmuth, Andreas Du-Rieux und viele mehr. Und genoßen die köstlichen Schmankerl vom Bach-Hengl Regisseur und Buchautor Kenny Kellens war begeistert.
 
 TM ABCpixNEWS 23-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Thomas Lenger-MONATSREVUE
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

PETER HOCHEGGER MUSS IN HAFT BLEIBEN: 8 MOMATE GEFÄNGNIS MÜSSEN SOFORT ANGETRETEN WERDEN.

 
Statt zweieinhalb Jahre unbedingt hiess es für den früheren Lobbyisten Peter Hochegger am Dienstag in einem Berufungsverfahren am Wiener Straflandesgericht nur mehr acht Monate unbedingte Haft, die sofort angetreten werden muß. Hochegger wurde dem Senat aus der U-Haft in Handschellen vorgeführt aber vom einstigen Strahlemann war nicht mehr viel übrig geblieben. Bleich, unrasiert und mit abgestumpften Blick machte er einen fast schon erbarmungswürdigen Eindruck. Der frühere Freimaurer der inzwischen aus der Loge ausgeschlossen wurde, sitzt seit vergangener Woche wegen Fluchtgefahr in Haft. Sein Verteidiger Karl Schön plädierte vergeblich auf Haftverschonung wegen schwerer Depressionen. „Die sind“ so die beigezogene Gutachterin Sigrun Rosmanith „aber nicht gegeben“. Hocheggers Verurteilung wegen Untreue hatte auch zu Unruhe in der Loge „Zukunft“ geführt. Dort wurde kritisiert, dass mit zweierlei Maß gemessen wurde, denn es wurde zwar er, aber nicht sein Bürge, der ihn mit dem Hinweis, es handle sich bei Hochegger um einen Mann vom besten Ruf, zu Aufnahme vorgeschlagen hatte, ausgeschlossen wurde. Ähnlich ging die Loge schon bei ex Hypochef Wolfgang Kulterer vor, da wurde ebenfalls Kulterer ausgeschlossen, sein Bürge, ein ehemaliger Klagenfurter SPÖ Politiker, sitzt weiter in einer Loge in Klagenfurt.
 
 MW ABCpixNEWS 23-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
Bericht von Chefreporter Manfred Wrussnig
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

WILDE SIEGESPARTY IN RIO BRASILIANERIN(20) KNIPST SICH MIT USAIN BOLT IM BETT - Ist er diesmal übers Ziel hinaus geschossen?

 
Nach seiner neunten Goldmedaille bei Olympischen Spielen feierte Sprint-Star Usain Bolt (30) in Rio in der Nacht zu Sonntag seinen Geburtstag.
Vom ganz privaten Abschluss der Feier sind jetzt intime Fotos aufgetaucht: Eine Brasilianerin (20) knipste sich im Bett mit Bolt!

 
Bolt soll die Studentin Jady Duarte (20) auf der Party im Nachtclub „All in“ kennengelernt haben. Aus der Disco ging es dann ins Hotel – und dort landete Bolt mit der dunkelhaarigen Brasilianerin offenbar im Bett!
Duarte machte Fotos von den Kuschel-Szenen, schickte die Bilder per Whatsapp an Freunde. Und jetzt will sie am liebsten im Boden versinken.
Jady Duarte zur brasilianischen Zeitung „Jornal Extra“: „Ich wollte nicht berühmt werden, ich schäme mich zu Tode!“ Das hätte sie sich besser überlegen sollen, BEVOR sie Fotos von intimen Bilder mit dem schnellsten Mann der Welt verschickt.
Für Bolt könnte das Bett-Selfie richtig unangenehm werden!
Erst seit Januar soll der Gold-Sprinter mit Kasi J. Benett (26) zusammen sein. Bei einer Parade in New Kingston beschrieb er sich und Kasi als „Präsident und seine First Lady“. Nach seinem Sieg über die 100 Meter feierte die Karneval-Queen Bolt mit „My babbbbbbbbbbbyyyyyyyyyyy!!!“.
Was sie wohl zu den Fotos seiner Geburtstagsparty sagt?

 
 FS ABCpixNEWS 22-08-2016
Fotos zeigen: Judy Duarte mit Usain Bolt im Hotel, Jady Duarte, Usain Bolt mit seiner Freundin Kasi J. Benett, Kasi J. Benett©ABCpix.net/ O GLOBO/ DAILY MAIL/ BILD
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

BIN ICH MAGERSÜCHTIG??? - JA ODER NEIN? - RUSSISCHE FUSSBALLERFRAU LÄSST SOCIAL MEDIA ENTSCHEIDEN OB SIE ZU DÜNN IST.

 
Die Frau eines ehemaligen englischen Fußballers aus der Premier League widersetzt sich dem Cyber-Mobbing, das sie, nachdem sie neue Fotos von sich postete, als dürr, magersüchtig und reines Skelett betitelt.
 
Maria Pogrebnyak-Shatalova, 29, ist mit dem 32-jährigen russischen Stürmer Pavel Pogrebnyak verheiratet. Pogrebnyak spielte einst bei Reading und Fulham und jetzt bei Dynamo Moskau.
Seine Gattin ist eine Elite Modedesignerin, auch bekannt aus der britischen Realityshow „Meet the Russians“ , und ihren zahlreichen glamourösen Postings ihrer Person in den Social Medias.

 
Genug von diskriminierenden Kommentaren
Kürzlich meinte sie allerdings, dass sie die Nase voll habe von Kommentaren, die sie als Skelett und Ähnliches bezeichnen. Die „Fans“ der Blondine versäumen nicht zu kommentieren, dass sie mittlerweile soviel an Gewicht verloren hätte, dass sie nicht länger als attraktiv bezeichnet werden könne.
Nichtsdestotrotz betont die dreifache Mutter, dass sie mit ihrem Aussehen mehr als zufrieden wäre und postete zur Bekräftigung weitere Fotos.
Einer der Schnappschüsse zeigt sie in einem diamantbesetzten Badeanzug im Pool, ein anderer zeigt sie als zärtliche Mutter, die mit ihren 3 Söhnen zum Rollerblading in den Park geht.
Wieder ein anderes wurde im Fitnesscenter, wo sie regelmäßig ihre schweißtreibenden Keep-Fit-Routine absolviert, aufgenommen. Und ein weiteres zeigt sie im knappen schwarzen Mini wieder mit ihren 3 Söhnen vor dem Eingang des Gebäudes.
Maria beschuldigt zuvor einige ihrer Follower der Unverschämtheit und betont, dass sie sich nicht hinreißen lassen würde, solch dumme Anschuldigungen zu kommentieren.

 
Lebe ein ganz normales Leben
Und sie fügt hinzu:“Mein Mann mag mich so wie ich bin. Ich hungere nicht, ich esse normal, ich lebe ein sehr aktives Leben, bin immer in Bewegung, so verbrenne ich eine Menge Kalorien.
Ich nehme mir was zu essen mit, wenn ich in der Stadt unterwegs bin oder verschiedene Besorgungen während des Tages machen muss. Normalerweise esse ich Huhn, Tomaten, Gurken und Karotten. Und ich trinke eine Menge Wasser.
Ich habe gelesen, dass ich ein schlechtes Beispiel für Teenager sein soll. Aber ich tue alles für einen gesunden Lebensstil. Ich vermeide süße Getränke und Fastfood, weil das der Gesundheit schadet.“

 
Magersüchtig ja oder nein?
Doch die Social Media Users hören nicht auf, sie wegen ihrer Figur zu kritisieren. Sie fragen wieviel sie denn tatsächlich wiege und einer meinte:“Die Beine ….die sind zuuuuuuuuu dünn, ich möchte sie nicht einmal ansehen.
Doch nicht alle denken so. Ein loyaler Fan meinte:“Du bist eine wundervolle Mutter und atemberaubend schön. Kümmere dich nicht um diejenige, die dumme Kommentare schreiben“.

 
 SH ABCpixNEWS 22-08-2016
Fotos: ©ABCpixCEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Die „Kaiservilla“ auf Madeira ist abgebrannt - VERHEERENDE GROSSFEUER AUF DER INSEL HABEN AUCH DIE ZUFLUCHTSTÄTTE DES LETZTEN ÖSTERREICHISCHEN KAISERS KARL I. UND SEINER FAMILIE ZERSTÖRT

 
Ein Großfeuer hat weite Teile der portugiesischen Atlantikinsel Madeira zerstört. Auch die Zufluchtsstätte des letzten österreichischen Monarchen Karl I. wurde ein Raub der Flammen.
 
Bei dem Großfeuer auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira ist auch die „Kaiservilla“, die Zufluchtsstätte des letzten Kaisers von Österreich, ein Raub der Flammen geworden.
Karl I. und Kaiserin Zita waren im November 1921 nach der Absetzung und einer jahrelangen Odyssee durch Europa und die Türkei von einem britischen Schiff in das portugiesische Exil gebracht worden. Weil das Geld knapp wurde und die Kronjuwelen angeblich gestohlen worden waren, wurde ein Hotelaufenthalt des Paares in Funchal bald zu teuer. So bot ein lokaler Bankier seine Sommervilla in Monte über der Hauptstadt Funchal an.
Der schon kränkelnde Kaiser, der dort unter ärmlichen Verhältnissen seine letzten Monate verbrachte, notierte, dass er „noch nie in seinem Leben so gefroren habe“. In der Stadt unten war es subtropisch, in der Quinta do Monte oben neblig und feucht. Als dann noch die Spanische Grippe ausbrach, infizierte sich auch Karl und starb schließlich am 1. April 1922 im Alter von nur 34 Jahren an einer Lungenentzündung. In der nahen Kirche Nossa Senhora wurde er bestattet.

 
 JF ABCpixNEWS 19-08-2016
Fotos zeigen: Die Kaiservilla Quinta de Monte, Kaiser Karl mit Familie©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

DM-Gründer Götz Werner: „1000 Euro für jeden machen die Menschen frei!“

 
ER IST MULTIMILLIONÄR, BESCHÄFTIGT 35.000 MITARBEITER UND MACHT SICH FÜR DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN STARK.
Drogerie-Gründer Götz Werner macht sich für ein Grundeinkommen für alle stark. Im Interviewmit der angesehenen Frankfurter Allgemeinen Zeitung spricht er über Hartz IV und die Menschenrechte, Faulheit als Krankheit und das magere Erbe für seine sieben Kinder.

 
Herr Werner, sind Sie Träumer, Visionär oder Revolutionär?
Ein guter Unternehmer ist alles drei.
 
Reich wurden Sie mit Ihren dm-Drogerien, bekannt als Prediger für ein bedingungsloses Grundeinkommen.
Die Idee verbreitet sich epidemisch. Wenn ich wollte, könnte ich jeden Tag irgendwo zu dem Thema sprechen.
 
Ihr erstes Buch provozierte großes Aufsehen, jetzt legen Sie nach und verlangen 1000 Euro vom Staat für jeden, vom Baby bis zum Greis.
Die 1000 Euro im Monat sind eine Größenordnung, um menschenwürdig in der Gesellschaft leben zu können - eine Art soziale Flatrate, das würde die Sozialbürokratie dramatisch entlasten.
 
Alle anderen Sozialleistungen, Kindergeld, Rente et cetera würden im Gegenzug gestrichen?
Nein, die 1000 Euro sind die Basis. Hat jemand höhere Ansprüche, etwa durch die Rente, kriegt er die Differenz obendrauf. Die 1000 Euro gibt's in jedem Fall.
 
Erster Einwand: Wer soll das bezahlen?
Das ist eine verfängliche, aber irrige Frage.
 
Mit Verlaub: 1000 Euro pro Kopf und Monat, das sind bei 82 Millionen Deutschen etwa eine Billion Euro. Woher soll das Geld kommen?
Das Finanzierungsproblem stellt sich nicht. Wir alle leben nicht vom Geld, sondern von Gütern. Die richtige Frage lautet daher: Ist die Gesellschaft in der Lage, so viele Güter und Dienstleistungen zustande zu bringen, dass 82 Millionen Menschen in der Größenordnung von mindestens 1000 Euro davon leben können. Da ist die Antwort - bei einem Bruttosozialprodukt von 2500 Milliarden und Konsumausgaben von 1800 Milliarden Euro - eindeutig ja.
 
Das heißt: Der Staat nimmt sich die Hälfte und verteilt es gleichmäßig auf Köpfe um.
Der Begriff Verteilung ist unpassend und zudem sozialistisch kontaminiert. Ich rede davon, dass den Menschen Zugang zu Gütern und Dienstleistungen gewährt wird. Wer den nicht hat, der verhungert oder wird kriminell. Von alters her, schon bei den Römern, brauchte der Mensch eine Lebensgrundlage. Was früher eigener Grund und Boden war, ist heute das Grundeinkommen; das Äquivalent zum freien Mann auf freier Scholle.
 
Ihre Widersacher führen dagegen Apostel Paulus ins Feld: Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen.
Der Bibelspruch wird missbraucht. Paulus meinte: Wer sein Stück Grund und Boden nicht bearbeitet, soll nicht essen. Die Zeit der Selbstversorgung aber ist vorbei. Übertragen auf heute müsste es heißen: Wenn du dein Grundeinkommen nicht ausgibst, wirst du verhungern.
 
Die Arbeit auf der Scholle erforderte Muskelkraft und Schweiß, das Grundeinkommen verlangt gar nichts - man muss nur zum nächsten Discounter laufen und konsumieren.
Richtig.
 
Das ist ungerecht.
Warum?
 
Weil dann jemand anderes arbeiten muss, damit Brot und Wurst in den Supermarkt kommen.
In der Realität arbeiten wir schon heute nie für uns selbst, sondern für andere - das ist die Konsumgesellschaft. Ihr Argument unterstellt, dass, wer ein Grundeinkommen erhält, nicht mehr arbeitet.
 
Genau. Das ist der zweite gewichtige Einwand gegen Ihre Idee.
Auch dieses Argument ist wenig überprüft, wie ein Blick in die Steuerstatistik beweist: Hunderttausende Bürger haben so viel Einkommen aus Vermietung, Verpachtung, Kapital, dass sie nicht arbeiten müssten - sie tun es trotzdem, die sind bienenfleißig. Ist das nicht Empirie genug? Wer Augen hat, der sehe, wer Ohren hat, der höre, kann ich da nur sagen. Trotzdem begegnet mir dieser Einwand immer wieder.
 
Weil Lehrer und Sozialarbeiter aus Hartz-IV-Milieus berichten, wo Menschen mühsam beigebracht werden muss, morgens aufzustehen und an Arbeit auch nur zu denken.
Das wäre bei Ihnen und bei mir doch nicht anders, wenn man uns triezen würde, etwas zu tun, was wir nicht wollen.
 
Dank der 1000 Euro vom Staat macht jeder nur noch, worauf er Lust hat?
Ja. „Freiheit ist: nicht tun zu müssen, was man soll“ - dieser Satz Rousseaus wird zur neuen Regel. Das eigentlich Revolutionäre besteht im Wandel des gesellschaftliche Klimas: Mit 1000 Euro im Monat ist der Mensch von niemandem mehr abhängig, nicht von Familie, Kunde oder Arbeitgeber. Wer die Arbeit nur macht, weil er das Geld braucht, findet jeden Morgen fünf Gründe, nicht aufzustehen. Die habe ich auch, nur fällt mir noch ein sechstes Argument ein, warum ich trotzdem aufstehe: Das ist notwendig, was ich heute mache, das ist sinnvoll für die Welt, das will ich.
 
Nicht jeder hat so hehre Ziele.
Die sind gar nicht nötig. Die Menschen können skurrile Motive haben, und sei es nur, zu den 1000 Euro etwas dazuzuverdienen, um sich eines Tages den Ferrari leisten zu können. Aber stellen Sie sich dieses erhabene Gefühl vor: Sie laufen durch die Straßen und sehen nur Menschen, die etwas tun, weil sie das aus eigenen Stücken wollen.
 
Trotzdem: Mit Ihrem Modell wird das Land zum großen Volksheim, der Staat sorgt für alle, niemand muss mehr etwas leisten.
Nein, im Gegenteil: Gerade durch das Grundeinkommen entsteht Leistungsvermögen. Wenn ich mir keine Sorgen um meine Existenz machen muss, kann ich mich an neue Ideen wagen. Wir beide könnten sagen: Wir versuchen uns als Musiker oder als IT-Start-up, das Grundeinkommen gibt uns die Freiheit, das auszuprobieren. So schaffen wir viel mehr Risikobereitschaft, viel mehr Unternehmertum.
 
Sie beschwören die kreativen Kräfte, die ein Grundeinkommen freisetzt: Glauben Sie wirklich, aus den Deutschen wird ein Volk von Hölderlins, die Lyrik fabrizieren?
Wenn der Weltmarkt für Gedichte so groß ist, könnten wir auch davon in Saus und Braus leben. Wenn der Weltmarkt für IT-Innovationen wächst, wird das zur Grundlage.
 
Im Moment sieht es so aus, als zahle die Welt eher für deutsche Autos und Maschinen.
Auch die S-Klasse muss mit viel Kreativität geschaffen werden.
 
Was aber wird aus den dreckigen und langweiligen Jobs? Bleibt diese Arbeit liegen, wenn jeder Träumen hinterherjagt?
Eine Gesellschaft hat immer drei Möglichkeiten, wenn sie will, dass Leistung generiert wird: Entweder Sie gestalten den Arbeitsplatz so, dass er attraktiv wird...
 
Sie zahlen höhere Löhne.
Ja, oder Sie automatisieren. Wenn beides nicht klappt, bleibt nur eines: die Arbeit selbst zu machen. Wenn Sie Menschen zu Arbeiten zwingen, werden sie die Sache nicht gut machen.
 
Sie gehen von einem hoffnungsvollen Menschenbild aus: Jeder hat eine Idee, in der er sich verwirklichen will.
Ja, unbedingt. Der Mensch hat immer die Tendenz, über sich hinauswachsen zu wollen. Diese Initiativkräfte wecken wir mit dem Grundeinkommen.
 
Was machen wir mit Leuten, die nicht mehr wollen als vor dem Fernseher die Füße hochlegen?
Diese Menschen brauchen Sozialarbeit. Wer nichts mit sich anzufangen weiß, der ist krank.
 
Und von Sozialpädagogen zu heilen?
Zumindest zu behandeln. Psychisch Kranke sind hilfsbedürftig wie Menschen, die nach einem Unfall querschnittgelähmt sind. Sie fallen auch der Fürsorge der Gemeinschaft anheim.
 
Es ist doch ein Unterschied, ob jemand krank und arbeitsunfähig ist oder schlicht faul.
Faulheit ist auch eine Krankheit. Selbst wenn nicht: Niemand kann einfach sagen: Der soll verhungern, weil er faul ist.
 
Das wird im deutschen Sozialstaat nicht passieren. Auch wenn Sie Hartz IV als „offenen Vollzug“kritisiert haben.
Dazu stehe ich. Es ist offensichtlich: Der Hartz-IV-Empfänger verliert einen Teil der Menschenrechte.
 
Sie übertreiben.
Nein, Hartz IV verstößt gegen mehrere Artikel im Grundgesetz: Zwangsarbeit ist verboten, die freie Berufswahl garantiert, ebenso Niederlassungs- und Wohnungsfreiheit, diese Rechte schränkt Hartz IV ein, wie im offenen Strafvollzug eben. Zudem wird immer verschwiegen, dass der Hartz-IV-Empfänger weniger Transferzahlungen erhält als ein Mitglied der Mittel- und Oberschicht: Wenn Sie zweimal im Monat mit Ihrer Frau in die hochsubventionierte Oper gehen, erhalten Sie von der Gemeinschaft höhere Transferleistungen als die meisten Hartz-IV-Empfänger. Nachdem das Verfassungsgericht anerkannt hat, dass die Regelsätze ein menschenwürdiges Leben ermöglichen müssen, ist es nur noch ein kleiner Schritt in Richtung Grundeinkommen.
 
Wo sehen Sie Mitstreiter in der Politik für Ihre Idee?
Das ist für mich keine Fragestellung. Die Politiker orientieren sich an dem Wind, der aus der Gesellschaft weht - diesen Impuls zu stärken, dafür arbeite ich. Wenn wir das Denken ändern, dann wird die Politik reagieren. Es gilt der Ausspruch von Victor Hugo: nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“
 
Im Moment stehen Superreiche hoch im Kurs, die ihr Vermögen stiften und damit die Welt verbessern.
So ganz verstehe ich den Rummel darum nicht, das ist alter amerikanischer Lebensstil. Reich zu werden ist in Amerika keine Schande, reich zu sterben schon. Hier in Deutschland ist es gerade umgekehrt: Der Reiche muss sich zu Lebzeiten für sein Vermögen rechtfertigen. Hinterlässt er aber den Nachkommen nichts, ist es eine Schande.
 
Wie denken Sie in der Frage: eher deutsch oder amerikanisch?
Amerikanisch.
 
Ihre sieben Kinder haben zu leiden, weil Sie nichts vererben?
Meine Kinder leiden deswegen nicht, im Gegenteil, die werden gefördert, indem sie sich selbst beweisen müssen. Meine Unternehmensanteile habe ich in eine gemeinnützige Stiftung eingebracht. Kinder haben einen Anspruch auf einen guten Start ins Leben, aber nicht darauf, dass Eltern für den lebenslangen Wohlstand ihrer Nachkommen sorgen. Da halte ich es ganz mit dem amerikanischen Pioniergeist: Mit einem bedingungslosen Grundeinkommen kann jede Generation zeigen, was sie kann.
 
Götz Werner, 1944 geboren, eröffnet 1973 in Karlsruhe seinen ersten dm-Drogeriemarkt. Daraus wird ein Konzern mit 34.000 Mitarbeitern, 2200 Filialen und 5,2 Milliarden Euro Umsatz.
Der Gründer hat die Geschäftsführung abgegeben und sitzt heute im dm-Aufsichtsrat. Außerdem kämpft er für ein bedingungsloses Grundeinkommen. In diesen Tagen erscheint sein neues Buch (verfasst mit Adrienne Goehler): „1000 Euro für jeden. Freiheit, Gleichheit, Grundeinkommen“, Econ.

 
 JF ABCpixNEWS 18-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Frank Röth
STORY: FAZ
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

SENSATION-PETER HOCHEGGER IN DER STEIERMARK VERHAFTET! IST SEIN TRAUM VON BRASILIEN JETZT AUSGETRÄUMT???

 
Peter Hochegger wurde am Dienstag in einer Grazer Privatklinik verhaftet und in die Justizanstalt Graz Jakomini eingeliefert. Der Antrag kam von einer Wiener Staatsanwältin, die das Nichterscheinen zu einer Urteilsverkündung als Fluchtgefahr ansah. Noch in den nächsten Tagen muss der Wiener Richter über eine Untersuchungshaft entscheiden.
Hochegger verbrachte längere Zeit in Brasilien und ist dort des öftteren mit dem niederösterreichischen Finanzjongleur Werner Rydl zusammengetroffen (BILD) Wie ABCpixNEWS erst vor wenigen Tagen berichtete ist Hochegger aus dem erlauchten Kreis der Freimaurer ausgeschieden worden und kann damit mit keiner Hilfe aus dieser Richtung mehr rechnen.
Sein Anwalt Karl Schön ist über die Vorgangsweise empört- Jetzt wird es in der Anklageorgie gegen prominente Österreicher wirklich spannend.

 
 JF ABCpixNEWS 17-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

OB GROSS ODER KLEIN. DIESE BEIDEN HUNDE VERSTEHEN SICH IN EINEM ENGLISCHEN HAUSHALT PRÄCHTIG: DER KLEINE BRAUCHT SICH AUCH KEINE SORGEN UMS FUTTER MACHEN - BIG HARRY SORGT FÜR IHN

 

 
 JF ABCpixNEWS 16-08-2016
Fotos: ©ABCpixCEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Entführungsopfer Natascha Kampusch rechnet mit der Gesellschaft ab - IHR NEUES BUCH "10 JAHRE FREIHEIT" ERSCHEINT JETZT.

 
Als Natascha Kampusch nach Jahren der Gefangenschaft vor ihrem Entführer fliehen konnte, empfing ihr Land sie kalt. "Im Verlies glaubte ich, dass draußen nur wohlerzogene Menschen leben würden".
 
Acht Jahre lang durchlebte Natascha Kampusch Höllenqualen. Als Kind von Wolfgang Priklopil entführt, war die Wienerin in einem winzigen unterirdischen Bunker gefangen. Als ihr 2006 die Flucht aus dem Haus in einem Wiener Vorort gelang, freute sie sich auf ein Leben in Freiheit. "In meinem Verlies glaubte ich, dass da draußen nur rechtschaffene, interessierte, wohlerzogene Menschen leben würden", schreibt die 28-Jährige in ihrem zweiten Buch. In "Natascha Kampusch: 10 Jahre Freiheit" (List Verlag) erzählt sie, wie viele ihrer Träume an der rauen Wirklichkeit zerplatzt sind.
Während sie mit ihrem 2010 erschienenen Bestseller "3096 Tage" die Grausamkeit ihrer Gefangenschaft verarbeitet hat, beschäftigt sie sich nun vor allem mit der Zeit danach. In beiden Büchern tritt Kampusch als starke wie distanzierte Ich-Erzählerin auf, nicht als gebrochenes Opfer – ähnlich wirk sie auch in ihren Fernsehauftritten. Das neue Buch ist eine traurige Abrechnung mit einer Gesellschaft, die sie den Schatten der Vergangenheit nie abstreifen ließ. "Ich konnte keine Zukunft haben, wenn mir die Vergangenheit wie ein Klumpen Mist an den Füßen hing."

 
Mit einem Mal hatte sie zig Feinde
Viele in Österreich begegnen dem bekannten Verbrechensopfer mit Distanz und Ablehnung. Bis heute gibt es landesweites Kopfschütteln über Ermittlungsfehler, aber auch über das Verhalten des Opfers. Kampusch wurde nach dem Suizid Priklopils das Haus ihres Peinigers zu zwei Dritteln zugesprochen. Das Drittel der Mutter Priklopils kaufte sie selbst. Dass sie als Besitzerin immer wieder zum Tatort zurückkehrt, befremdet viele Beobachter.
Oft fühle sich ihr Leben wie eine Endlosschleife an, in der sie nicht glücklich sein dürfe, schreibt Kampusch: "Ich war vor einem Feind geflohen und hatte mit einem Mal zig Feinde, in manchen Internetforen sogar Tausende Feinde." Trotzdem ist ihre Stärke und das Streben nach Glück in ihren Zeilen zu finden.
Auf 234 Seiten kritisiert und analysiert sie in kurzen, prägnanten Sätzen maßlos neugierige Medien, fragwürdige Juristen und Verschwörungstheoretiker. Trotzdem zeigt sie psychologisch komplex sogar teilweise Verständnis für die Personen, die ihr mit Hass begegnen. Vor ihre Familie, die selbst immer wieder angefeindet wird, stellt sie sich schützend.

 
Der Kampf um das erste Foto
"Mir kam es manchmal vor, als ob Kinder versuchten, einen seltsamen Käfer zu retten. Sich darum streiten, wer ihn halten darf, und ihn zum Schluss im Übereifer zerquetschen", beschreibt Kampusch ihre Situation. Nach ihrer Selbstbefreiung im August 2006 begann das Gezerre an der damals 18-Jährigen. Vom Verlies kam sie zur Abklärung in eine geschlossene psychiatrische Abteilung. Eine Unfreiheit wechselte unter der Lupe der Weltöffentlichkeit die nächste ab.
Am schlimmsten seien Menschen gewesen, die über sie bestimmen wollten. Ärzte hätten mit Anwälten und Medienberatern über die nächsten Schritte gestritten. Sie habe sich dabei wie eine Figur auf einem Schachbrett gefühlt. Gleichzeitig kämpften Journalisten verbissen um das erste Foto. "Die Patienten auf der psychiatrischen Station waren noch die Normalsten in dem ganzen Wahnsinn."
Ihr souveränes, gefasstes Auftreten bei Interviews wird bis heute kritisiert. So sehe kein Opfer aus, wird ihr vorgeworfen. Die harte Fassade sei ein lebensnotwendiger Schutzschild, sagt Kampusch. Hinter diesem Panzer sehe es oft anders aus: "Trotzdem wird man mich sicher auch heute nur selten bis gar nie in der Öffentlichkeit weinen sehen oder schluchzend zusammenbrechen." Emotionale Momente verarbeite sie privat.

 
Merkwürdige Briefe
Die Wienerin, die schon seit langem in einer eigenen Wohnung wohnt, erhielt auch Unmengen an Post. Von ehrlichen Aufmunterungen bis zu Heiratsanträgen war alles dabei. Aber auch Vorschläge, gemeinsam in das Haus des Entführers zu ziehen, und frauenverachtende Schreiben, die sie in schlechten Phasen verzweifeln ließen, kamen.
Auch das Leben außerhalb der eigenen vier Wände wurde nicht leichter: Eine alte Dame versuchte sie einmal wegen Falschmeldungen im Boulevard zu schlagen, schreibt Kampusch. Beim Kleidungskauf hörte sie hinter ihrem Rücken: "So sieht also garagengepflegter Erstbesitz aus." Seitdem näht sie meist selbst. Sechs Jahre nach ihrer Flucht rutschte sie in ein tiefes Loch: "Ständig unter Anspannung und unter Beschuss durch die Medien war es oft eine Qual, auch nur einen Schritt nach draußen zu machen."
Vor allem das Interesse an den sexuellen Übergriffen könne sie nicht nachvollziehen. "Das beständige Einfordern, noch mehr preiszugeben, ist so, als wollte man mich ein zweites Mal meines Rechts auf Individualität und Privatsphäre enteignen." Dabei kommt sie nicht ganz ohne die Medien aus. Viele andere Einnahmemöglichkeiten seien ihr ansonsten nicht geblieben.

 
 JF ABCpixNEWS 14-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ ORF/ AP/ CEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Unwetter haben sich verdreifacht: Villacher Werkstatt verkauft aufblasbaren Hagelschutz.

 
Sogenannter Hail Protector kann Hagelkörner jeder Größe standhalten. Erfindung stammt aus den USA. Villacher Werkstatt hat sich Verkaufsrechte für Europa gesichert. Der billigste kostet 689 Euro.
 
Hagelkörner prasseln nieder; aber sie prallen einfach vom Auto ab. Kein Wunsch, sondern Wirklichkeit, heißt es aus der Villacher Werkstatt Kfz Doc. „Nach dem schlimmen Hagelsturm im Vorjahr in Villach haben wir nach einem passenden Schutz gesucht“, sagt Kfz-Meister Alexander Wrussnig. Fündig wurde er in den USA: Dort wurde der sogenannte Hail Protector entwickelt. Als Decke wird er über das Auto gelegt. Wenn der Fahrer auf eine Fernbedienung drückt, verwandelt sie sich in eine Art Airbag und stülpt sich über das gesamte Auto. Betrieben wird die Blase aus Kunststoff mit Strom oder Batterie.
 
Von 689 bis 800 Euro
 
Hagelkörner jeder Größe und starkem Wind soll sie standhalten. Dafür hat sie aber auch einen stolzen Preis: Zumindest 689 Euro muss für den Hagelschutz bei Kfz Doc hingeblättert werden. Je nach Autogröße steigt der Preis: 800 Euro kostet es, ein Wohnmobil einzupacken. „In Zukunft wird der Preis aber wohl noch etwas sinken“, sagt Stefan Wrussnig, Assistent der Geschäftsführung bei Kfz Doc. Die Nachfrage sei jetzt schon hoch. Die Villacher haben sich die Vertriebsrechte für ganz Europa gesichert. In Italien und Spanien wollen sie die Hagelblase ab sofort verkaufen.
 
 JF ABCpixNEWS 13-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

IM NEUEN SEITENBLICKE MAGAZIN: AB SOFORT IN IHRER TRAFIK - GROSSES KINO AB 30 AUGUST IN VENEDIG

 

 
 VG ABCpixNEWS 12-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
Berich: SEITENBLICKE MAGAZIN/ALEXANDER KERN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Valentino Rossi: "Die Geraden sind keine Hilfe!" - Am Wochende geht in Spielberg die MotoGP Post ab

 
Der Red-Bull-Ring harmoniert nicht besonders gut mit der Yamaha M1: Valentino Rossi und Jorge Lorenzo möchten dennoch Punkte gutmachen.
 
Das Yamaha-Werksteam steht vor dem Auftakt der zweiten Saisonhälfte unter Druck. Jorge Lorenzo und Valentino Rossi liegen in der Meisterschaft weit zurück und müssen unbedingt Boden gutmachen, wenn sie beim Kampf um die WM weiter eine Rolle spielen möchten. Lorenzo liegt 48 Punkte zurück, Rossi hat sogar 59 Zähler Rückstand auf Marc Marquez.
Das Yamaha-Duo zählt beim Österreich-Grand-Prix nicht zu den großen Favoriten. Beim Test vor drei Wochen taten sich Lorenzo und Rossi schwer, mit den schnellen Ducatis mitzuhalten. "Das Layout harmoniert nicht mit unseren Stärken", bemerkt Teamdirektor Massimo Meregalli. "Wir konnten aber gute Fortschritte erzielen bei der Basisabstimmung. Wir möchten an der Spitze mitmischen. Jorge und Vale haben viel Zeit mit Fitnesstraining verbracht, um für die bevorstehenden Rennen gerüstet zu sein. Sie befinden sich in einer guten Form."
Rossi ist der einzige Pilot, der auf dem Kurs in Spielberg bereits Grand-Prix-Erfahrung hat. Vor 20 Jahren feierte er in Österreich sein erstes WM-Podium. Was ist beim Comeback am Wochenende möglich? "Die Pause war lang. Ich konnte mich ordentlich erholen. Ich machte Urlaub, trainierte aber parallel weiter. Nun möchte ich aber wieder fahren und in der zweiten Saisonhälfte mein Bestes geben", erklärt der Italiener.
"Wir hatten bisher einige gute Rennen. Bei einigen Rennen hätte es noch besser laufen können, doch wir konnten demonstrieren, dass wir schnell sind. Der Kurs in Österreich ist sehr schön. Der Test lief ziemlich gut. Die beiden langen Geraden sind aber keine Hilfe", berichtet Rossi. "Übers Rennwochenende müssen wir uns noch steigern. Wir werden alles geben, um aufs Podium zu fahren."
Teamkollege Lorenzo möchte in Österreich die Pechsträhne der vergangenen drei Rennen beenden. In Barcelona, Assen und am Sachsenring fuhr der Spanier in Summe nur magere sieben Zähler ein, während Marquez 65 Punkte sammelte. "Nach der Sommerpause geht es in Spielberg weiter, wo wir vor drei Wochen bereits einen Zweitagestest hatten. Ich verbrachte ein paar Tage auf den Balearen, um mich zu entspannen. Danach nahm ich wieder das Training auf, damit ich in der zweiten Saisonhälfte möglichst fit bin", bemerkt der WM-Zweite.
Der Rückstand in der Meisterschaft bereitet Lorenzo Sorgen: "Es ist wahr, dass die Situation schwierig ist, weil Marc in der Meisterschaft deutlich führt, doch wir geben wie in jedem Jahr unser Bestes, um den Vorsprung zu reduzieren. Wir versuchen alles.
Mehr als 200.000 Zuschauer werden auf dem Red Bull Ring erwartet.

 
 GG ABCpixNEWS 11-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
Berich: Motorsport-Total.com/Sebastian Fränzschky
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

JETZT WIRD ES ENG UM PETER HOCHEGGER - WIENER STAATSANWÄLTIN WILL IHN VERHAFTEN LASSEN.

 
Der einst abgefeierte Lobbyist und Freund der Mächtigen im Land, Peter Hochegger muß nun zittern, sogar verhaftet zu werden. Weil er bei einem Gerichtstermin in Wien nicht erschienen war, beantragte die zuständige Staatsanwältin Martina Semper einen Haftbefehl.
 
Der tiefe Fall von Hochegger zeichnete sich schon nach seiner noch nicht rechtskräftigen Verurteilung zu zweieinhalb Jahren wegen einer Schmiergeldskandals ab.
Freimaurer Hochegger wurde aus seiner Loge daraufhin ausgeschlossen. Bei einer Hausdurchsuchung wurde bei Hochegger überdies eine Mitgliederliste von Logenbrüdern gefunden und beschlagnahmt.
Seither weiss die Polizei ziemlich genau, wer von Richtern und Staatsanwälten, Rechtsanwälten aber auch Chefredakteuren und Zeitungsherausgebern der Loge zuzuordnen ist.
Die Loge scheint aber für Sauberkeit in den eigenen Reihen bemüht. Neben Hochegger wurde auch der frühere Hypovorstand Wolfgang Kulterer und ex Telekomvorstand Rudolf Fischer aus dem Männerbund ausgeschlossen.
Der zuständige Richter Wolfgang Etl hat darüber noch nicht entschieden.

 
 MW ABCpixNEWS 11-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
Ein Berich von Chefreporter Manfred Wrussnig
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Wassermelonenskulptur des Night Kings aus Game of Thrones. Valeriano Fatica zeigt seine Kunst

 
Der talentierte Künstler Valeriano Fatica eroberte mit seiner Wassermelonenskulptur der naturgetreue Büste des Night King aus der bekannten TV-Serie Game of Thrones, das Internet im Sturm.
 
Bereits im letzten Jahr machte er internationale Schlagzeilen, als er ein Video postet, das ihn beim Skulptieren eines Drachenkopfes aus der grünrotweißen Frucht zeigt.
Und wieder erregt Valeriano mit seiner nahezu Fotorealistischen Skulptur des Night Kings, dem gefürchteten Anführer der White Walkers, aus dem Fernsehhit Game of Thrones Aufmerksamkeit.
Der Künstler, der sich selbst als „Maler, Bildhauer, Darsteller, und Schnitzer von Gemüsen und Obst“ bezeichnet, meint dass er selbst ein großer Fan der Serie ist und keine Episode versäumt.
Als Tribut für die Serie postete er das Video, das im Schnellauf zeigt, wie er aus der Wassermelone das jetzige Meisterstück herausschnitzt.
Das beeindruckende Stück kostete Valeriano 18 Stunden Arbeit, bis das Gesicht des Night King mit Krone und Hörnern letztendlich zu Leben erwachte.
Das virale Video begeisterte durch die Fertigkeit und Geduld des italienischen Künstlers zahlreiche Social Media User.

 
 VG ABCpixNEWS 10-08-2016
Fotos: ©ABCpixCEN/ Valeriano Fatica
Videoquelle: youtube
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

DIENSTAG: SPANNENDE WAHL UM DIE ORF-FÜHRUNG. WRABETZ ODER GRASL - WELCHE ROLLE SPIELEN DIE FREIMAURER???

 
Das Rennen um die ORF-Führung zwischen Alexander Wrabetz und Richard Grasl deren Wahl Dienstag nachmittag stattfinden wird, ist spannend wie nie. 35 Stiftungsräte werden darüber entscheiden, wer Österreichs größte Medienorgel ab 2017 spielen wird. Hinter den Kulissen haben sich die Parteien schon formiert, die SPÖ votet wieder für Wrabetz heisst es und angeblich wird eine Stimme – möglicherweise gegen Parteiauftrag - den neuen starken Mann am „Berg“ küren. Bei der Wahl soll auch die Zugehörigkeit in eine Freimaurerloge eine Rolle spielen heisst es. In der Loge „Zukunft“ in der Rauhensteingasse 3 haben sich die Brüder dafür ausgesprochen, einen der ihren zu unterstützen. Entscheiden gar die Freimaurer die Wahl ? Die mächtige Organisation hat schon in der Vergangenheit mit ihren Brüdern bis hinauf zum Verfassungsgerichtshof Positionen besetzt. „In Wien wird man ohne Zugehörigkeit zu einer Loge gar nichts“ verrät ein Bruder dem Reporter. Auch nicht im ORF ? „Genau auch nicht im ORF“  MW ABCpixNEWS 08-08-2016
Ein Bericht von Chefreporter Manfred Wrussnig
Fotos: ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

BAHNSCHRANKEN SCHLIESSEN ZU SPÄT: ÖSTERREICHISCHISCHE LOKFÜHRER GENERVT

 
VON VILLACH NACH WIEN MÜSSEN SIE 22 MAL DAS TEMPO REDUZIEREN.
13 Prozent aller Schranken in Österreich schließen bei Annäherung eines Zuges um bis zu 6 Sekunden zu spät. Das ist das nüchterne Ergebnis einer Untersuchung der ÖBB und man hat nun spät aber doch reagiert: Mit Befehl vom 5. August 18 Uhr erhielten die Lokführer den Befehl vor jenen Schranken die Geschwindigkeit um 30 Prozent zu reduzieren.

 
„Es war anstrengend ich war nach der Tour fix und fertig“ stöhnte ein Lokführer der zwischen Villach und Wien unterwegs war. „Ich mußte von Villach nach Wien gleich 22 Mal des Tempo reduzieren. Ein Mal war ich gar nur mit 55 Stundenkilometern unterwegs.“
Betroffen waren Schranken in Kärnten und Niederösterreich. „Schuld“ an der Misere ist, dass sich im Lauf der Jahre die Geschwindigkeiten aller Züge erhöht haben, die Schließzeiten der Schranken aber den nun immer schneller werdenden Zügen nicht überall angepasst wurden, der Zug also um gefährliche sechs Sekunden früher die Schranken passierte“, verrät ein Insider der ÖBB.
Um den Sicherheitspolster den neuen Verhältnissen anzupassen wird zur Zeit gearbeitet. ÖBB Pressesprecher Manfred Posch von der Villach ÖBB-Dienststelle verwies auf seinen Kollegen in Wien.
Christine Stockhammer Konzernsprecherin bestätigte auf Anfrage, dass bis zur Sanierung von 200 betroffenen Schranken aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres die Geschwindigkeit bei Annäherung reduziert werden muß.
 MW ABCpixNEWS 08-08-2016
Ein Bericht von Chefreporter Manfred Wrussnig
Fotos: ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

PROF. IVO PITANGUY - DER BESTE SCHÖNHEITSCHIRURG DER WELT MIT 93 JAHREN IN RIO DE JANEIRO GESTORBEN

 
Am Tag der Eröffnung der Olympischen Spiele trug er noch im Rollstohl sitzend die olympische Fackel.
Kurz darauf erlag der legendäre Schönheitschirurg der Stars einem Herzinfarkt.

 
 MW ABCpixNEWS 08-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Fritz Schimke
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Foto Essay: FUCHSBICHLERS WELTREISEN - VON VANCOUVER NACH ALASKA

 
Wieder waren Christine und Helmut Fuchsbichler aus Österrech auf grosser Fahrt.
Mit der Regent Seven Seas Cruises fuhren sie von Vancouver die ganze Küste Alaskas entlang bis nach Anchorage (Seward) und retour.
Mit Hubschrauberflügen zu Schlittenhundefahrten,Bärenbeobachtungen, Hubbarb Gletscher, coolen Drinks im Red Dog Saloon in Juneau und der traumhaften Landschafts und Tierwelt im nördlichsten amerikanischen Bundesstaates.

 
 MW ABCpixNEWS 06-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ Helmut und Christine Fuchsbichler
 
»ZUM GROSSEN FOTO-ESSAY DER WELTREISE«
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

LUFTKRIEG IN KÄRNTEN - FLUGROWDIES RASEN NUR WENIGE METER ÜBER HAUSDÄCHER.

 
In Feldkirchen tobt seit Jahren ein Luftkrieg der nun zur Gründung einer Bürgerinitiative führen könnte.“ Der Grund sind lärmende Motorflieger die an meinen Tagen von früh bis spät Segelflieger in die Luft schleppen“ tobt Walter R. ein betroffener Anrainer. Zum Beweis legt er Fotos vor die beweiaen sollen, dass sich die Flugzeuge oft nur knapp oberhalb seines Hauses in die Luft schrauben. Die Mindestflughöhe von 300 Meter soll dabei oft unterschritten worden sein. „Die Unfähigkeit der örtlichen Hobby- Piloten das Gesetz einzuhalten halte ich für nachgewiesen“ sie fliegen wie sie wollen“ so Walter R.
Daher kam es in der Vergangenheit sogar schon zu Unfällen. „ Entsprechend die -gemessen an der geringen Mitgliederzahl von wenigen Dutzend- hohen Unfallzahlen“. Gefordert wird eine Gesetzesänderung auf Bundesebene Es bedarf einer Gesetzesänderung, auf Bundesebene. Die Gesetze dürften wohl aus den Urzeiten der Fliegerei stammen... Es gibt aber noch immer die Möglichkeit eines Kompromisses und "Entgegenkommens" der Flugrowdies. Spielregeln sind einzuhalten, "Spielverderber" werden üblicherweise bestraft. Was tun? Die Medien einspannen, die Kommunalpolitiker motivieren/unter Druck setzen?
Liebe Grüße aus Steindorf! Schreibt Walter R. an den Bürgermeister von Feldkirchen .Passiert weiter nichts will er auf der Straße demonstrieren. „Leidensgenossen habe ich genug.“

 
 MW ABCpixNEWS 06-08-2016
Bericht von Chefreporter MANFRED WRUSSNIG
Fotos: ©ABCpix.net/ Google Earth
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

OLYMPIADE IN RIO DE JANEIRO: DER SCHÖNSTE UND GEFÄHRLICHSTE SPOT DER WELT

 
Es ist der schönste, aber auch gefährlichste Ort der Welt ein tolles Selfie via Internet seinen Freunden zukommen zu lassen. Der 1000 m hohe Pedra da Gavea in Rio de Janeiro.
Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Ein atemberaubender Blick über Meer und Rio, aber nicht ungefährlich.
Für Olympiateilnehmern ein Muss.
Von der Olympiade berichtet aktuell ABCpix.net Südamerika Korrespondent Tellem Ferrara

 
 TF ABCpixNEWS 05-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

RTL PRODUCER MANFRED WRUSSNIG BRACHTE ES ANS TAGESLICHT: KRIEG IM HAUSE SCHELL

 
2 1/2 Jahre nach dem Tod des Oscar Preisträgers Maximillian Schell geht der Streit zwischen seiner Tochter Nastassja (27) und seiner jungen Witwe Iva (38) weiter. Sah es letzten Jahr nach einer Einigung zwischen den beiden jungen Frauen aus, so ist nach dem letzten Interview mit RTL wieder Feuer auf dem Dach.
Im Kern sagt die Tochter: "IVA war untreu. Und ich habe Beweise!".
Die zweite Ehefrau erwartet gerade ein Kind von Karl Noe (47) -ein Grosscousin des grossen Schauspielers. Spannend wir es jedenfalls weiter werden.

 
 JF ABCpixNEWS 04-08-2016
Eine Story von RTL Produzent Manfred Wrussnig.
Fotos zeigen: Nastassja Schell mit Chefreporter Manfred Wrussnig, Hochzeit Schell mit Iva, Schell mit Tochter und Braut.©ABCpix.net/ PAN TV/ Andreas Tischler/ BILD/ RTL
 

TZ BILD / Germany - BILD-online / Germany

Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

FREUND TÄTOWIERTE JUNGER NIEDERÖSTERREICHERIN PENIS IN DEN RÜCKEN
JETZT LIEF EINE DRAMATISCHE RETTUNGAKTION AN UM DIE SCHÖNHEIT DES MÄDCHENS ZU RETTEN

TZ ÖSTERREICH / Austria 01-08-2016

NÖN / Austria KW-36


TZ BILD / Germany - BILD-online / Germany


TZ ÖSTERREICH / Austria 04-08-2016

 
Für 21 jährige Jasmine Strasser aus St.Pölten war es ein Alptraum. Ihr Freund sollte ihr ein chinesisches Zeichen in den Rücken tätowieren. Was er wirklich tat wird die junge St.Pöltnerin ihr Leben lang nicht vergessen.
Kevin E. tätowierte ihr einen Penis und das Wort Fuck ein!
Für das Mädchen ein wahrer Albtraum!
Nun rettete sie der Wiener Startätowierer Danny Shoestar in seinem Dash Tattoo Studio in Wien und kreierte aus dem unmöglichen Gekritzel eine schöne neue Figur und überspielte das Dilemma künstlerisch.

 
 JF ABCpixNEWS 04-08-2016
Eine Story von RTL Produzent Manfred Wrussnig.
Fotos. ©ABCpix.net
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 100.000 Besucher aus allen Leserschichten Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

Menschlicher Barbie-Clon enthüllt ihre Vergangenheit und schockiert ihre Fans

 
Verwandlung in eine lebende Barbiepuppe
Der menschliche Barbie-Clon Valeria Lukyanova schockiert ihre Fans, als sie Fotos von sich publiziert, die sie vor ihrer plastisch-chirurgischen Verwandlung in eine lebende Barbie zeigen. Die Bilder zeigen sie als Teenager-Hexe, die schwarze Magie praktiziert.
Die Schnappschüsse enthüllen das Vorleben der blonden Ukrainerin, bevor sie durch Brustimplantate und jahrelange dauernde chirurgische Eingriffe zur Puppenikone mutierte.
Die drei Bilder zeigen sie vor etwa 15 Jahren als Teenager, der laut eigener Annahme eine Hexe ist. Die heute 31-jährige Valeria Lukyanova gibt zu, dass sie einst schwarze Magie praktizierte und erzählt ihren Fans, dass sie sich erinnern sollten, dass sie bereits um diese Bilder gefragt hätten, als Lukyanova 15 Jahre alt war.

 
Vor der Verwandlung
Eines der Fotos zeigt sie in schwarzem Outfit in einem Feuerring im Wald, mit etwas, das wie Blut aussieht an den Händen und satanischen Objekten.
Ein anderes zeigt die Odessa Barbie im Bikini am Strand, wieder ein anderes vor einem Graffiti, das mit „Call me“ zur Kontaktaufnahme auffordert.

 
Überdimensionierte Brustimplantate
Die Bilder stehen in starkem Kontrast zu ihrem heutigen Aussehen mit den platinblonden Haaren, den glasartigen Augen, den langen schlanken Beinen und die übergroßen Brüste.
Sie versucht in ihren Postings auch Antworten auf die Fragen nach ihren plastischen Operationen zu geben. Ihre Fans meinen ja, sie hätte wesentlich mehr Operationen an sich machen lassen, als eine einfache Brustkorrektur.

 
Menschliche Barbie dementiert plastisch-chirurgische Eingriffe
Dazu meint sie: "Wie ihr sehen könnt, habe ich nur meine Brüste verändert. Ich war immer überschlank, Der einzige Unterschied zu heute besteht darin, dass ich mich heute fitter fühle. Das ist wirklich der einzige Unterschied."
Valeria Lukyanova behauptet, dass alles, außer ihren Brüsten, absolut echt und natürlich sei an ihr. Sie meint ihr Körper wäre das Resultat einer gut funktionierenden Diät mit kleinen Portionen von rohem Fisch und frischem Fruchtsaft und einem konsequenten Fitnesstraining.
Das wird ihr von der community allerdings nicht abgekauft, denn eine Userin postet, was denn mit ihrer Nase geschehen wäre? Ist die auch durch ihre sportliche Aktivität kleiner geworden?

 
 JF ABCpixNEWS 02-08-2016
Fotos: ©ABCpixCEN
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt

RIESENAUFREGUNG UM AUSTRALISCHEN STREETART KÜNSTLER LUSHSUX - FAST NACKTE HILLARY CLINTON IN BRAVE MUSLIMIN VERWANDELT.

 
Ein Wandbild von US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton in einem knappen Badeanzug sorgt in Australien für Ärger: Politiker in dem Melbourner Vorort Footscray fordern die Entfernung des Kunstwerks, das Clinton in einem sogenannten Monokini in den Farben der US-Flagge zeigt.
Das Bild sei respektlos gegenüber Clinton, vor allem aber sei es "anstößig, weil es eine fast nackte Frau zeigt", sagte der Vorsitzende des Gemeinderats von Maribyrnong, Stephen Wall, dem Medienunternehmen "Fairfax Media". Dadurch verstoße es gegen eine Graffiti-Verordnung aus dem Jahr 2007.

 
Frist von zehn Tagen mit radikaler Änderung
Der Gemeinderat schaltete die Polizei ein und setzte dem Besitzer des Geschäfts, dessen Wand das Bild ziert, eine Frist von zehn Tagen, um es zu entfernen. Der Street-Art-Künstler Lushsux reagierte mit Unverständnis auf die Debatte. Sein Bild sei genauso provokant wie eine Deodorant-Werbung, sagte er "Fairfax"
 
Lushsux reagierte umgehend und verwandelte Hillary Clinton in eine wunderschöne islamistische Frau mit den Worten:
"This is no longer a wall of a supposed 'offensive and near naked' Hillary Clinton, it is now a depiction of a beautiful Muslim woman. No reasonable person would consider this offensive. If you do consider it offensive you are a sexist, racist, islamophobic, xenophobic, uncultured and ignorant bigot."
Nach Angaben des Künstlers wurde auch bereits sein Konto beim Online-Fotodienst Instagram gelöscht, nachdem er ein Foto des Clinton-Porträts hochgeladen hatte. Für ihn sei das eine Katastrophe, sagte Lushsux, dem 110.000 Menschen auf Instagram folgten, dem Radiosender 3AW.
Es sei schwierig genug, als Künstler zu arbeiten. Eine wichtige Social-Media-Bühne zu verlieren, sei heutzutage ein "herber Verlust". Entmutigen lassen will er sich aber offenbar nicht. Auf die Frage, was er als nächstes plane, sagte Lushsux: "Vielleicht male ich ein großes Wandbild von Trump in einem ähnlichen Stil."

 
 JF ABCpixNEWS 02-08-2016
Fotos: ©ABCpix.net/ LUSHSUX
 
Seitenanfangtop

1.300 Chefredaktionen, 50.000 Besucher Weltweit.
ABCpix.net DAS MEISTGELESENE ONLINE MAGAZIN: Ihr Partner in New Media + Print + TV. Preiswert und schnell.
+43(0)699 1811 42 42 or:  abc@abcpix.net
MIT EINEM CLICK ZU DEN WICHTIGSTEN MEDIEN DER WELT.

ABCpix.net - Ihr Link zu den grossen Medien der Welt


 
      •  ABCpix.net | MCTVpress  •  
  •   VIENNA / AUSTRIA / EUROPE   •  
  •  Telefon: +43(0)699 1811 42 42  •  
  •  powered by guplay  •