TIERTRAGÖDIEN! Wirtschaftskrise in Spanien - 5000 Pferde werden monatlich notgeschlachtet!

Tiertragödien in Spanien. Auf Grund der Wirtschaftskrise werden monatlich 5000 Pferde notgeschlachtet. Die Züchter können sich das Futter der Tiere nicht mehr leisten. Für die Reiternation Spanien eine Katastrophe und verheerende Niederlage.
Die Stierhetze in Pamplona geht aber munter weiter.

"Viva San Fermín!", heißt es seit Freitag in Pamplona. Mit dem Abschuss einer Feuerwerksrakete vom Rathausbalkon wurde das Fermín-Fest eröffnet - und unzählige Menschen aus aller Welt feiern mit.
Traditionell werden vom 7. bis zum 14. Juli täglich um acht Uhr sechs Kampfstiere und mehrere zahme Leitochsen durch die Gassen der Altstadt Pamplonas bis in die Arena gejagt, wo sie abends von Toreros getötet werden.
Bei der zweiten Stierhatz am Sonntag werden dabei mehrere Läufer von Tieren zu Boden gestoßen. Es gibt Verletzte und Schwerverletzte. Einer der sechs spanischen Kampfstiere überrennt auf der 825 Meter langen Strecke gleich dreimal mehrere Läufer und nimmt einen weiteren Teilnehmer auf die Hörner. Nach Krankenhausangaben sind alle Betten belegt. Der Verblödung der Menschen ist kaum beizukommen. Noch viel tragischer ist das Schicksal tausender spanischer Pferde. Weil die Züchter auf Grund der Krise für das Futter nicht mehr aufkommen können, werden sie zu tausenden zur Schlachtbank geführt.
"Es sind jetzt schon mehr als 5000 im Monat. Und es sind nicht alte und gebrechliche Tiere. Nein, es sind oft junge Prachtexemplare dabei"
sagt ein spanischer Tierarzt. Der Pferdemarkt ist total eingebrochen. Konnten vor zwei Jahren für schöne Pferde noch zwischen 5000 und 60.000 Euro erzielt werden, so sind es jetzt für eine schöne Stute nur rund 150 Euro.
Die Schlachthäuser kommen nicht nach. Waren im Jahr 2010 noch 7000 Pferde zur Tötung angemeldet, so waren es im Jahr 2011 bereits 48.821.
Für die stolze Reiternation Spanien eine katastrophele Niederlage.
Fotos: ©ABCpix.net/ptv-eu.es
 JF ABC-Onlinemagazin 11.07.2012
 

Sie haben Fotos und Stories für uns?
Dann mailen sie uns unter abc@abcpix.net

1. Bild in größtmöglicher Qualität.

2. Bild beschreiben.

3. Name und Kontaktmöglichkeit.


 

ZURÜCK ZUM ARCHIV

      •  ABCpix.net | MCTVpress  •  
  •   VIENNA / AUSTRIA / EUROPE   •  
  •  Telefon: +43(0)699 1811 42 42  •  
  •  powered by guplay  •